Der Gang nach Canossa (Antwort an Helmut-1)

Mephistopheles, Datschiburg, Sonntag, 09.01.2022, 19:18 (vor 9 Tagen)3084 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Sonntag, 09.01.2022, 19:26

hier der Beitrag von Helmut-1:

Der so genannte Arierparagraph, der den Nachweis »arischer«, d. h. nichtjüdischer Abstammung verlangte,

Der sogenannte „Grüne Pass“, der den Nachweis über die laufenden Impfungen verlangt,

bedeutete für viele Menschen Berufsverbot.

bedeutet für viele Menschen Beschäftigungsverbot.

Link zum Beitrag von Helmut-1

Ich glaube, dass du da Äpfel mit Birnen vergleichst.

Im Unterschied zum Ariernachweis kann man nämlich den Impfpass ganz leicht bekommen, und zwar durch den

Gang nach Canossa

Man muss nur ein wenig auf seine Würde verzichten - wie heißt es im Grundgesetz so schön? "Die Würde des Menschen ist unantastbar" - und schon erhält man den grünen Pass.

Und genau das ist der Unterschied zum Nationalsozialismus. Während die Nazis speziell die Juden vertreiben wollten, planen die Demokraten, die Würde aller Menschen zu zerstören. Die werden damit zu Vieh, das auch keine Würde hat.

Allerdings hat Heinrich der IV. seine Würde behalten, indem er den Papst austrickste, indem er die Zwickühle umdrehte. Der Papst musste ihm die Absolution nach dem damaligen Ehrengesetz erteilen, sonst hätte er sich selber ehrlos verhalten.
Einem ehrlosen Papst dagegen brauchten die Gläubigen nicht zu folgen.

Heute aber ist das anders. Die Demokraten regieren in Zukunft über Völker, deren Würde zerstört wurde. Wie sich das psychologisch auswirken wird, was das aus den Menschen macht, deren Würde nun angetastet wurde, weiß ich nicht. Ich vermute aber nichts Gutes.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.