Ein wahnsinnig ....

NST ⌂, Südthailand, Mittwoch, 13.10.2021, 07:47 (vor 9 Tagen) @ Oblomow730 Views

Die französische Psychologin Ariane Bilheran warnt, die Menschheit könnte in einen Abgrund hinabschlittern, wenn wir nicht Ross und Reiter dieser Krise identifizieren.

.... langer Text, ich versuche es kürzer zu machen. Zu Beginn fesselte es mich. Sehr oft viel der Name Hannah Arendt - von der habe ich noch kein Buch gelesen, die Klatschseiten waren mir aber irgendwie präsent.
[image]

Im „Archipel Gulag“ sagt Solschenizyn: „Das folgsame Schaf zieht den gefräßigen Wolf an.“

Ab hier wurde ich langsam unruhiger - dazu gibt folgende Gegendarstellung - Solschenizyn hat gelogen - ob diese Darstellung oder das Buch der Realität entspricht, kann ich nicht beurteilen, aber mir fallen in diesem Zusammenhang immer die Friedensnobelpreise an Mandela und Obama ein.

Jetzt war es langsam schwer, dem Text noch mit wachem Geist zu folgen - es kam mir vor wie auf Telegram - zig Gruppen die gleichzeitig die neuesten Erkenntnisse präsentierten ....

Etwas fehlte noch .... ich habe es gefunden

[image]

Die 3 auf dem Siegertreppchen stammen alle ab, von der Wurzel des Sozialismus ...

Kein Wort über das Britische Empire - nur ein Hinweis auf ...

Von Nero bis zu Karl dem Großen waren es sieben dunkle Jahrhunderte.

und ein Hinweis was ....

Die deutschen „Ärzte“ glaubten, dass das Blut von Kindern unter 5 Jahren eine schnelle Genesung der Verwundeten begünstige und eine verjüngende Wirkung habe. In der von den Nazis besetzten UdSSR gab es spezielle Lager, in denen Kindern unter 5 Jahren das Blut ausgesaugt wurde.

Ich habe jetzt gezielt selektiert - mit meinen Zitaten, denn ein Psychologe weiss genau, dass das Unterbewusste mitliest. Folgendes Prinzip liegt dem zu Grunde:
[image]

Normalerweise würde ich jetzt dazu auffordern, den Text noch einmal zu lesen ... und zuvor diese Brille auf zu setzten.

Aber jetzt komme ich zu den Schwachpunkten, aus meiner Sicht - bisher war alles sehr gut und durchdacht.

Leben ist in der Tat ein Risiko. Es ist sogar eine tödliche Krankheit!

Doch das Risiko ist das Gegenstück zu Freude, Lust, Liebe und Vitalität. Gerade weil wir Wesen sind, die sterben, krank werden und leiden, leben wir das Leben in vollen Zügen und schätzen es.

Leben ist keine Krankheit. Leben ist an Bedingungen geknüpft - und diese beinhalten Alter, Krankheit und Tod. Sich an die Freuden, die Lust ... usw. zu klammern, erzeugt erst das Leiden und hindert uns daran die Realität zu erkennen.

Wann wird diese Wiedergeburt endlich stattfinden?

Aus meiner Sicht nie. Mein Streben zielt darauf hin, einen Weg zu finden, diesen ständigen Wiedergeburten zu entkommen.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.