Wieso soll man sich überhaupt gegen irgend etwas impfen lassen?

Mephistopheles, Datschiburg, Samstag, 11.09.2021, 13:54 (vor 7 Tagen) @ Martin1597 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Samstag, 11.09.2021, 14:49

Geschützt ist jeder, der eine Infektion mit natürlicher 'Immunisierung' durchgemacht hat.

Aha, ist zwar ein bissele falsch ausgedrückt, kann man aber so stehen lassen.
Natürlich ist der Betreffende nicht geschützt, aber sein Immunsystem hat gelernt, die Erreger zu besiegen. Das ist übrigens nach wie vor der einzige Weg, mit Infektionen fertig zu werden, indem das Immunsystem die Erreger besiegt. Eine Impfung bewirkt da überhaupt nichts und kann auch nichts bewirken. Es hängt alles von der Fähigkeit des Immunsystems ab und das war ausreichend die letzten 100 Millionen Jahre, zumindest so lange, wie es Säugetiere gibt.
Das Immunsystem lässt mit dem Alter nach, deswegen sterben alle Säugetiere. Eine Impfung kann daran überhaupt nichts ändern.

Wieso das plötzlich nicht mehr gilt, erschließt sich mir nicht; es sei denn, wenn man das zuende denkt, sollte sich jede Spezies, die sich nicht mehr auf ihr natürliches Immunsystem verlassen kann, auf ihr baldiges Aussterben vorbereiten. Das gilt auch für Dinosaurier, selbst dann, wenn es mehrere Milliarden davon gibt, und Transhumanisten.

Das ist er, der Totengräberder Menschheit. Wie immer, in bester Absicht!

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.