Great Reset = Das große Strecken

Ankawor, Donnerstag, 22.07.2021, 14:43 (vor 65 Tagen) @ D-Marker392 Views

Der Great Reset hat mMn nur einen Zweck: Das Große Strecken, und zwar der Ressourcen.

Die Begründungen dafür wurden hier schon mehrmals ausreichend diskutiert.

Vieles wird bereits jetzt oder in absehbarer Zukunft knapper. Beim Klopapier ist das ja auch schon der Allgemeinheit einmal gezeigt worden, die vorher eine mögliche Verknappung von Dingen als VT abgetan hätte.

Über die Verknappung der Ressourcen, seien es Fossile für Transport, Dünger, Heizen und Herstellung von 90 % der uns umgebenden Gegenstände oder seien es Rohstoffe wie Erze oder seltene Erden, die für unsere Infrastruktur unabdingbar sind, ist die Allgemeinheit noch nicht ausreichend informiert. Das Lesen einschlägiger Publikationen könnte schnell erhellend wirken.

Die neulich hier zu sehende Kurve zum Industriezeitalter ist rechts von Höhepunkt sehr steil. Während dieser Teil der Kurve offensichtlich unvermeidbar ist, wäre es doch tröstend, wenn man ihn etwas abflachen könnte - die Große Streckung.

[image]

Für den Kinderlosen, dessen Restlebenszeit auf 10 Jahre vermutet werden kann, ist die detaillierte Beschäftigung damit und das Erkennen der Lage wesentlich einfacher zu verkraften als für denjenigen, der noch 50 Jahre erwartet sowie für alle, die Kinder und Enkel haben.

Für die Letztgenannten könnte das zu Verzweiflung, Panik, Depression oder Suizid führen. Das ist ein Grund, warum die Situation nicht öffentlich kommuniziert werden kann. Ein zweiter Grund ist, dass der Teil der Menschen, die naiven, technisch benachteiligten und lauten Schreihälse, so wie heute schon, ihre Kinderträume verbreiten würden, dass alles gut wird, wenn wir mit dem Fahrrad den Gütertransport übernehmen und im Sonnenschein im Garten unseren Salat ernten.

Wenn nun zahlreiche hochgebildete Menschen seit 20 Jahren oder länger darüber diskutieren, kann das unmöglich einem Klaus Schwab (stellvertretend für die Gruppe der Lenker) entgangen sein. Sollten diese Leute zu dem Schluss gekommen sein, dass nichts anderes übrig bleibt als die Große Streckung, dann ist ihnen auch klar, dass das nur mit Zwang und extrem harten Einschränkungen der Freiheit - besser mit der kompletten Abschaffung der Freiheit - eine Chance auf Verwirklichung hat.

Wenn jeder Haiopei nach Belieben nach Malle fliegen darf, wird das nichts. Die Abschaffung der Freiheiten kann zwar zur Vermeidung von Unruhen nur stufenweise geschehen, muss aber doch zügig durchgeführt werden.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.