Wenn Manipulation dann nur im großen Rechenzentrum oder den Briefwahlstimmen.

Durran, Montag, 07.06.2021, 15:34 (vor 8 Tagen) @ XERXES709 Views

Hat man sich vielleicht verrechnet un die CDU hat zu viele Stimmen bekommen?

Die AfD hatte 2016 etwa 24 Direktmandate errungen. 2021 lediglich nur noch 1. Das ist äußerst unwahrscheinlich.

Das Wahlergebnis ist völlig konträr zur Stimmung im Land. Ich kenne auch keinen AfD Wähler der nun CDU gewählt hätte. Das muss natürlich nichts heißen. Und wenn man etwas nicht beweisen kann, dann kann man es eben auch nicht behaupten.

Es bleibt eben nur noch das Prinzip Hoffnung, dass durch welchen Zufall auch immer, ein etwaiger großer Wahlbetrug aufgedeckt wird.

Denn irgendwann wird man sich dabei verrechnen.

Wenn man vor der Wahl ein Kopf an Kopf Rennen zwischen CDU und AFD prognostiziert, dann der CDU wie auch immer einen rechnerischen Stimmenvorteil verschafft, natürlich vor der Wahlauszählung, wird es schwierig. Nämlich dann, wenn aus Angst vor einer sehr starken AfD, viele unvorhergesehene Stimmen für die CDU noch dazukommen. Dann haben wir urplötzlich einen Vorsprung von 17 Prozent, wo vorher keiner war. Da kann ja selbst ein Herr Laschet sein Glück gar nicht fassen und Herr Haselhoff wird zum Chuck Norris der CDU.

Und so ist natürlich die Überraschung aller Beteiligten enorm.

Bei 314.000 Briefwählern und fast 18.000 ungültigen Stimmzetteln ist alles möglich.

Die CDU hat übrigens 394.808 Stimmen erhalten.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.