Persönliche Beobachtungen zur Briefwahl / Wahl im Wahllokal

Plancius, Montag, 07.06.2021, 08:44 (vor 9 Tagen) @ Kaltmeister2075 Views
bearbeitet von Plancius, Montag, 07.06.2021, 08:47

Ich gehe davon aus, dass die klassische Klientel der Altparteien, d.h. der klassische CDU- oder SPD-Rentner seine Stimme im Wahllokal abgibt. Nicht zuletzt die spontane Begegnung mit Bekannten, Arbeitskollegen, Nachbarn und ein ausgiebiger Schwatz mit jenen sind eine starke Motivation dieser Klientel, die Stimme im Wahllokal abzugeben. Die Minderheit, die am Wahltag wegen Urlaubs usw. verhindert sind, wählt dann per Briefwahl.

Die AfD-Wähler, die ich kenne, votieren fast ausschließlich per Briefwahl. Das sind überwiegend Vertreter der arbeitenden Schicht, die früher nicht wählen gegangen sind und keine Bindung zu einem Wahllokal haben, nicht wissen, welchen Aktivitäten sie sich am Wahlsonntag widmen, aber unbedingt möchten, dass auch ihre Stimme gezählt wird. Diese Wählerklientel hat komplett mit dem Altparteienkartell abgeschlossen und wandert sofort wieder ins Lager der Nichtwähler, wenn die AfD aus Gründen der Koalitionsfähigkeit usw. sich den Altparteien anbiedert. Nicht wenige von ihnen sagen jetzt, sie werden auf Kommunal- und Landesebene der AfD ihre Stimme geben, aber sie tragen auf Bundesebene den Meuthen-Kurs nicht mit und bleiben deshalb zur Bundestagswahl zu Hause.

Das AfD-Bashing in den Medien ist für sie ein klares Zeichen, dass der Kurs der AfD weitgehend richtig ist. Daher ist es ein strategisch schwerer Fehler der Parteiführung, zu versuchen, den CDU- oder FDP-Wähler zu sich zu ziehen. Nein, im Gegenteil - eine gewonnene Stimme aus dem CDU-Lager kostet viele Stimmen, die wieder zu den Nichtwählern gehen.

Daher ist meine Vermutung, dass bei der Briefwahl tendenziell die CDU unterrepräsentiert sein müsste und die AfD über dem Durchschnitt der Stimmen in den Wahllokalen sein müsste. Ob meine These stimmt, werden wir jedoch nie erfahren.

Ich habe bisher nie an einen systematischen Wahlbetrug geglaubt. Die Unregelmäßigkeiten bei der US-Präsidentschaftswahl habe jedoch auch mich stutzig gemacht.

Gruß Plancius

--
Der Königsweg zu neuen Erkenntnissen ist nach wie vor der gesunde Menschenverstand.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.