Wozu atmen?

Linder, Freitag, 04.06.2021, 12:58 (vor 10 Tagen) @ trosinette332 Views

Guten Tag zurück!

Das Forum hat sich mit Corona geändert, das ist unstrittig, egal wie der Einzelne dazu steht.
Aber auch das lässt sich wider ändern, man muss es nur wollen.
Will man das nicht, kann man gleichsam aufhören zu atmen, denn dann ändert sich wahrlich gar nichts mehr für einen selbst.
Ob eine solche Intention der Änderung von Erfolg gekrönt ist, hängt vom Willen der Masse an Usern ab. Beschwerden allein helfen hier allerdings nicht, insbesondere wenn Derjenige zwar Unzulänglichkeiten anprangert, im Gegenzug jedoch selbst daran leidet.

Woran es auch immer liegt..., egal ob Indoktrination, fehlendem Denkvermögen, sozialen Zwängen oder schlicht Dummheit - man kann es recht schnell auf einen Nenner herunterbrechen: Wer sich mehr beschwert als selbst zu tun, der spricht kein Problem an, sondern IST mit ein Teil des Problems.

Ich gebe nicht viel auf Namen, aber bei FOX-NEWS ist der Name wahrlich Programm.
Egal ob Mainstream oder alternativ, bei Medien an sich glaube ich nichts gegengeprüft.

--
◇◇◇ Impfung macht frei! ◇◇◇


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.