da klärt es sich,

aliter, Donnerstag, 21.01.2021, 15:38 (vor 35 Tagen) @ heller432 Views

denn ich hatte vor längerer Zeit schon mal im Gelben angefragt, wer und warum Staatsanleihen mit Negativzinsen kauft und gleich meine Vermutung nachgeschoben, dass im Falle eines Crashs -welcher Art auch immer - er nicht mehr oder minder wertlose Euro oder Europapiere hat, deren Umtausch in werthaltiges in den Sternen steht, sondern eine Forderung gegen die EU, letztendlich also gegen die BRD hat.

(Leider kam damals keine wirklich erhellende Antwort.)
Und aller Erfahrung nach wird die BRD-Führung Forderungen in ausländischer Hand - wie zB. die Forderungen aus dem Versailler Vertrag auf Heller und Pfennig werthaltig erfüllen.
Dein Posting klärt das und bestätigt meine Vermutung, womit auch klar wird, dass möglicherweise eine abgezinste BRD-Anleihe werthaltiger sein kann als eine Aktie, auch wenn diese z.Zt. mehr oder minder unisono ansteigen.
Ob allerdings ein deutscher Privatanleger wie Du und ich in der Lage sein wird, diese Werthaltigkeit im Crashfall zu realisieren steht für mich sehr in Frage.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.