Dimension heißt nicht Größenordnung

heller, Donnerstag, 21.01.2021, 15:19 (vor 40 Tagen) @ Mephistopheles483 Views
bearbeitet von heller, Donnerstag, 21.01.2021, 15:25

Ich könnte mir mehrere Dimensionen der "Flexibilität" vorstellen. Bitte um Korrektur von den Profis, die was davon verstehen.


Wie viele Dimensionen haben Zinsen denn?

Ich bin davon ausgegangen, dass der unverständlich hohe Kurs in "Euro pro 100 Euro", also quasi in Prozent ohne Einheit, nur nachvollziehbar wird, wenn man aus der reinen Geld-Dimension aussteigt und schaut, was so ein Anleihe-Dokument noch an weiterem Kleingedruckten enthält (ist ja ähnlich wie ein Darlehensvertrag).

1) Collateral: Ich weiß nicht, zu was der Halter einer Staatsanleihe berechtigt ist.
Vermutlich geht es ja nicht (nur) um bedruckte Zettel (Euro-Scheine), sondern um das Collateral. Wenn das Collateral im Preis steigt (auch wenn es eine gebrauchte Unterhose ist), sprich in der Inflation, und der Staatsanleihenhalter darauf Zugriff hätte, dann sind noch astronomische Kurse drin, selbst wenn die guten Collaterals bereits längst (von wem?) einkassiert sind und durch Schrott ersetzt - ich erinnere mich an die 99jährige Anleihe des FC Barcelona mit Null Prozent und 99 Jahren Laufzeit.


Was ist ein Collateral in diesem Zusammenhang?

Collateral hier: "Hinterlegte Sicherheit". Da ich hier nicht sattelfest bin, aber es "schon hundertfach" im Gelben (wenn auch vor vielen Jahren) erläutert wurde. Der Staat gibt Staatsanleihen aus und garantiert mit .... Gold, zukünftigen Steuereinnahmen oder den Immobilien auf seinem Hoheitsgebiet oder der Rückzahlungswillenserklärung eines Fußballvereins. Hier wäre eine Aufstellung der Volkswirtschaftler oder Banker mal wieder willkommen.

2) Laufzeit: Wenn die Laufzeit der Anleihen auf 100 Jahre verlängert wird, lässt sich selbst bei 1 % Verzinsung ein Kurs von mindestens 200 rechtfertigen, wenn Vergleichszinssätze nicht unter Null sind. (Hier weiß ich nicht, ob ich da richtig rechne und ob noch Zinseszins aufgeschlagen werden müsste für die Investition der ausgezahlten Zinsen....)


Die Laufzeit der Anleihe steht auf auf ihr drauf, wenn sie gekauft wird. Wie will man sie da noch verlängern?

Bei der einzelnen Anleihe ja. Ich sehe in dem BUND Kurs aber einen Korb aus vielen Einzelanleihen mit unterschiedlichen Laufzeiten, Zinssätzen und Terminen. Der Kurs einer Zehn-Jährigen Anleihe müsste sich in den Jahren ja eigentlich dem Nennwert 100 € wieder annähern, da die dann näher rückende Rückzahlung ja nur der Nennwert - eben 100 € - ist und die Zinszahlungen schon Geschichte sind.

3) Zinssatz unter Null: Sobald das abgesegnet ist, ist nur noch der Himmel als Begrenzung in Sicht.


Erkläre mir bitte, was damit und mit der Absegnung gemeint ist?

Bereits jetzt gibt es ja - vereinzelt - negative Zinssätze. Wohl eher durch Nullzins "plus" (Bank-)Gebühren. Dass ein negativer Zinssatz offen als "Zins gleich -x%" erklärt wird, habe ich noch nicht gelesen. Dieser Schritt würde einen ähnlichen Umdenkprozess im Hirn von Otto Normalverbraucher (und vielleicht noch mehr im Hirn von "Professor Volk-wirtschaften-lassen") provozieren, wie der vom geo- zum heliozentrischen Weltbild. Da braucht es eine Art heiligen Geist, der diesen Prozess ermöglicht.

4) [[ironie]] Zwang: Z.B. "Rente und Gesundheitsdienstleistungen werden nur noch gegen Staatsanleihen geleistet. Die Gesamtheit der jeweils aktuell in Umlauf befindlichen Staatsanleihen geteilt durch die nachgefragten Renten und Gesundheitsdienstleistungen bestimmen den Preis der Dienstleistung bzw. die Höhe der Rente"

Ich habe "Ironie" vorangestellt, weil dieser Zwang m.E. in den ersten drei Punkten schon enthalten ist. Wenn der Staat mal so ehrlich ist, Punkt 4 offiziell zu erklären, dann hat er fertig und Punkt 4 erübrigt sich somit von alleine.

Das ist der einzige Satz, den ich verstehe, allerdings halte ich das nicht für Ironie.

"Mephisto" steht doch auch irgendwie für das "Inverse" [[zwinker]]
Wenn Du jetzt den Rest (das nicht Inverse) auch noch unterschreiben kannst, wie würdest Du Dich dann bezeichnen?
Du würdest mich vermutlich nur fragen, wie sich einer bezeichnen soll, der keine Ahnung von Staatsfinanzierung hat.

Da ist "Heller" doch kein schlechter Name. Denn dunkel ist es ja schon [[top]]


Damit beende ich das Spintisieren im Hinblick auf meine "work / life" balance.

Wohl bekomm's
Heller


Gruß Mephistopheles


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.