Staatsanleihen Italien und BRDDR: geht dem Kurs die Puste aus, oder schaffen sie weitere Hochs?

heller, Donnerstag, 21.01.2021, 09:44 (vor 36 Tagen)1563 Views

Die staatlichen Spendierhosen sollen ja frühestens nächstes Jahr wieder versteckt werden (so heute morgen in den Deutschlandfunk-Nachrichten, wenn ich das recht zuordne).

Der Kurs der italienischen Staatsanleihen sieht in meinen Augen so aus, als würde ihm die Luft ausgehen. Hier der März-Kontrakt:
[image]

Hier der verkettete Kontrakt 5 Jahre:

[image]

1 aufwärts bis ca 122 Ende 2018, 3 bis 147 in 2019, danach Korrektur mit überschießender b und schließlich die 5 in 2020.

Hier der Link zum eingebetteten Chart bei comdirekt:
https://www.comdirect.de/inf/futures/detail/chart.html?ID_NOTATION=40812418&timeSpa...

Bei den BUND Anleihen sieht es eher nach noch weiter steigenden Kursen aus.
https://www.comdirect.de/inf/futures/detail/chart.html?ID_NOTATION=988006&timeSpan=...
Ich versteh das nicht.... (hatte ich ja schon mal geschrieben).


Lässt sich dottores Schallmauer in einen Anleihekurs umrechnen?

Es gibt keine Puts und keine Short-Zertifikate auf die Italienischen Anleihen, nur ominöse "Faktor-10" Dingenskirchen.
Und auch bei den deutschen Anleihen traut sich das keiner mehr anzubieten - nur noch mit Stoploss-Zerties oder weit ab vom aktuellen Kurs. Das sah vor einem halben Jahr beim BUND und sieht aktuell bei Tesla ganz anders aus.

Irgendjemand sachdienliche Hinweise?


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.