Wenn da aus 100 m Entfernung Videos gedreht werden, kann @DT sofort die Identitäten feststellen.

nereus, Freitag, 08.01.2021, 08:25 (vor 56 Tagen) @ DT1055 Views

Hallo DT!

Sagenhaft!

Natürlich haben Antifa-Anhänger immer eine Rundumleuchte auf dem Kopf, wo man jede dreiviertel Sekunde den Schriftzug ANTIFA lesen kann. Das ist doch völlig klar.
Fakt bleibt, daß mehrere Personen bereits als linke Radikale oder NGO-Demonstranten identifiziert wurden (ich habe gestern Abend in einem Video von über 20 Personen gehört).
Das hier auch fanatische Trump-Anhänger angestachelt wurden, kann man kaum ausschließen.
Es bleiben aber all die Fragen zum Szenario im Ganzen.

Wieso haben die Bullen in DC eigentlich nicht Warnschüsse in die Luft abgegeben?

Ja, warum eigentlich, lieber @DT?

Der Polizist im Kapitol hat ohne groß zu fackeln die Frau mit seiner M16 direkt von hinten in den Hals geschossen und mit einem Schuß abgeknallt.
Wenn er einen Schuß in die Luft abgegeben hätte, wären alle zusammengezuckt und rausgegangen, da bin ich sicher.

Möglicherweise wurden Tote gebraucht.
Kannst Du Dir so etwas nicht vorstellen?
Offenbar nicht, denn wenn Du diesen Stumpfsinn des Business Insiders zitierst, dann kann man sich nur noch alle Taschen zu nähen.

Ich lese mal auf Deutsch: "Einige unter Amerikas militärischen Verbündeten glauben, dass Trump absichtlich einen Putschversuch unternommen hat und möglicherweise Hilfe von Bundesvollzugsbeamten hatte"
Mehrere europäische Sicherheitsbeamte sagten gegenüber Insider, dass Präsident Donald Trump bei dem Putschversuch vom Mittwoch offenbar stillschweigende Unterstützung von US-Bundesbehörden hatte, die für die Sicherung des Kapitolkomplexes zuständig waren.

So eine gequirllte Scheiße wagst Du uns hier zu präsentieren?
Ausgerechnet als die Rep.-Senatoren ihre Bedenken anmeldeten, um den Rest des Hauses zu informieren, strengt Trump einen Putsch mit Zivilisten an – die auch noch mit Antifanten durchsetzt waren – und wollte sich so seine Macht sichern?
Resultat: Die meisten Reps knickten wegen der Vorfälle ein und danach wurde Trump selbst von seinen Befürwortern ausgebuht.

Da steht natürlich nur der komplett verblödete Präsident dahinter und kein perfides Szenario seiner Gegner, das ihm somit das letzte demokratische Instrument zum exakt passenden Zeitpunkt aus der Hand geschlagen hat.

Solcher Schwachsinn kommt aus dem Hause Leyendecker oder Mascolo, den Mastdarm-Beauftragten der Atlantik-Brücke. Der Business Insider dürfte ähnlich ausgerichtet sein, wenn er diesen Nonsense verbreitet.
Ich lag schon richtig mit dem Gehirn-Krebs, auch wenn @Skeptiker tapfer die Mainstream-Linie verteidigt.

Aus einem anderen Posting von Dir:

wenn wirklich die Antifa den Sturm aufs Capitol gemacht hat und Trump das angeblich nicht wollte, wieso hat er dann (mT) mehrere Stunden gezögert und dann, nach ca 2h, auf Druck eine kleine Ansprache gehalten, wo er gesagt hat zu dem Stürmern (die er sich vorher am Fernseher angeschaut hat - er hätte ja auch einfach mal die Straße runterlaufen können...): I love you all, you are very special.
Nix von Entsetzen, daß angeblich die Antifa das Capitol gestürmt hat. "I love you all". Nichts von "hinlaufen und rufen 'wir sind das Volk'".
Also verdreh DU mal schön die Fakten nicht und bieg Dir die Wirklichkeit zurecht.

Das die Aufrufe von Trump zu friedlichem Verhalten von Twitter wegen angeblicher Falschmeldungen gesperrt wurden, kommt Dir dabei aber nicht in den Sinn.

Hast Du eigentlich mitbekommen, daß Trump gar keine Befehlsgewalt in diesen Stunden ausübte, sondern alles vom Umfaller Mike Pence koordiniert wurde?
Warum denn das?
Hat man den Präsidenten für ein paar Stunden außen vor gelassen?

Solche kleinen aber feinen Details interessieren Dich weniger.
mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.