Schöne neue Welt durch totale Überwachung - Zukunftsvisionen der Rockefeller Stiftung

Otto Lidenbrock, Nordseeküste, Dienstag, 15.09.2020, 10:46 (vor 4 Tagen) @ nereus1526 Views

Schon im Jahr 2010 hatte der bekannte und einflussreiche Zukunftsforscher Peter Schwartz, der auch für das Pentagon und das World Economic Forum (WEF) arbeitete, in Zusammenarbeit mit der Rockefeller Foundation Szenarien für die Zukunft der Menschheit entwickelt. Entscheidender Punkt ist die angestrebte Totalüberwachung jedes Menschen auf diesem Planeten. Der Wirtschaftsjournalist Norbert Häring beschreibt dies in seinem Blog.

https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/schwartz-lock-step/

In einem dieser Szenarien findet man dann auch tatsächlich eine Situation, wie wir sie mit Corona aktuell erleben. Nach einer globalen Pandemie werden die Menschen nach und nach an eine obrigkeitsstaatliche Kontrolle gewöhnt, die ihnen sukzessiv ihre Freiheiten beschneidet. Aber anstatt sich gegen diese Kontrolle zu wehren, wird sie von einer deutlichen Mehrheit sogar begrüßt, verspricht sie doch ein vermeintlich hohes Maß an persönlicher Sicherheit.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.