H.G. Maaßen: Merkels politische Anfänge in einer (wohl) Stasi-Scheinpartei statt ...

Lenz-Hannover, Montag, 14.09.2020, 22:34 (vor 5 Tagen)3249 Views

(wohl), halt irgendein Geheimdienst, durchsetzt mit IMs und die hatten im Gegensatz zu anderen massive Geldmittel.
"Pfusch" der Förderer, so etwas fällt auf - meint Maaßen.
(Schickelgrubers Partei war auch irgendwann üppig ausgestattet)

Und in diesen 2h erklärt es Maaßen optimal:
Rundfunk, grüne, Ökobewegung, Sozen, Unis / Schulen, alles massiv von der Stasi & Moskau unterwandert zum Zweck der Staatszersetzung.
Am geilsten ist der Versprecher Antifa / Asta an den Unis.

Auch "heiter": Die erste Frankfurter Schule wurde von Anti-Kommunisten aus den USA vertrieben, dann versprühten die hier ihr Gift.

ev. Kirch in der DDR: Die lieferten wohl viel Infos an Sie Stasi, Herr Kassner (ja, der Papa von IM Erika, der freiwillig in die DDR zog) betrieb aktiv eine sozialistische Kirche.

Stimmt die CDU Ramelow Haushalt zu? - der Haushalt ist incl. Kahane Stiftung, die auch massiv die CDU angreift.

"Klimakrise" ist auch eine kommunistische Erfindung, um den Sozialismus zu erreichen.

https://www.youtube.com/watch?v=msXVg17UpWs&t=576s


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.