Es war normal - Impfausweis hat jeder bei Geburt bekommen.

Jacques, Samstag, 12.09.2020, 20:29 (vor 6 Tagen) @ SevenSamurai853 Views

Es gab keine Impfverweigerer.
Den Impfausweis hat man hie und da auch angeschaut, etwa wenn man einen rostigen Nagel erwischt hat.

Impfung gegen Mumps war sehr wichtig: Sollte jemand später Mumps kriegen, sei mann(!) gefährdet, bestehe die Gefahr, unfruchtbar zu werden.

Wie gesagt, damals völlig normal. Ebenso wie das tägliche Schlucken von Zahnpillen zur Vorbeugung von Karies, Kontrolle der Haarpracht durch die "Laustante" und ähnliches.

War sowas wie Erziehungsbeihilfe in Hygiene und Gesundheit.

Gruss.

--
Wer denkt, kann lenken. Wer nicht denkt, wird gelenkt.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.