Thüringen sperrt wieder auf

Frances FreeToBe, Samstag, 23.05.2020, 21:08 (vor 13 Tagen) @ n0by672 Views

Und das Erstaunliche dabei ist, es handelt sich um eine dunkelrotrotgrüne Regierung ohne eigene Mehrheit.

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/thueringen-schafft-corona-regeln-ab-lockd...

"Das Land Thüringen will Anfang Juni die allgemeinen Corona-Beschränkungen beenden. Damit würden landesweite Vorschriften zu Mindestabständen, dem Tragen von Mund-Nasen-Schutz sowie Kontaktbeschränkungen der Vergangenheit angehören"

und

"An die Stelle der landesweiten Vorgaben sollen dann nur noch lokale Maßnahmen treten, wenn in einer Region eine bestimmte Infektionsrate überschritten wird. Dafür ist ein Grenzwert von 35 Neuinfektionen auf 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche im Gespräch. Der Wert wird nach den zuletzt von der Staatskanzlei veröffentlichten Infektionszahlen lediglich in einem Landkreis überschritten: dem Kreis Sonneberg im Süden des Freistaates".

Ausgerechnet Sonneberg. [[trost]]

Ist das jetzt die viel beschworene Querfront, die uns Demokratie, Rechtstaatlichkeit und grundgesetzlich garantierte Freiheiten zurückbringt?

AfD und SED, zwei demokratische Parteien, die an einem gemeinsamen Strang ziehen?
Der Anfang einer wunderbaren Zusammenarbeit von Demokraten, die uns alle aus den Fängen der Antidemokraten um Merkel, Söder, Lauterbach, Drosten und Co. befreien?
Was steckt also dahinter, wenn ein ehemals vom VS überwachter Ministerpräsident das umsetzt, was die AfD nun seit ein paar Wochen fordert, nachdem noch Anfang März stärkere Massnahmen im Bundestag im Kampf gegen das Coronavirus gefordert wurden?
Werden die Anhänger Höckes nun der Forderung der Linken folgen das eine Prozent der Reichen zu erschiessen?

Werden die Anhänger Meuthens in der AfD dagegen halten und das erschiessen der ärmsten 50% fordern? Oder nur zumindest derjenigen Überschreiter, die im Nachgang zur Migrationskrise 2015 zwar falsch verstanden wurde und von einer heute "gemässigt" geltenden Ex-Vorsitzenden, die direkt nach der BT-Wahl 17 die Partei verliess, weil ihr zu viele Radikale mittlerweile dort ihre radikalen Umtriebe, nur vom VS beobachtet und ansonsten vom deutschen Volk unbeachtet, vorantrieben und sich zu Radikalgetriebenen entwickelten. Nur die blaue Partei würde Absolution versprechen. Wie passt das also zusammen? Vor einiger Zeit auf Migranten schiessen wollen und heute gemässigt?
Na, weil dir die Medien das so erzählen.


Die Zukunft bleibt spannend. Was gestern galt ist morgen überholt und heute interpretierbar, so wie Masken, die gestern noch überflüssig und teilweise als gesundheitsgefährdend deklariert wurden und heute bis zu 5000€ Strafe bedeuten, wenn du sie nicht trägst.

Gruselig dabei ist eigentlich nur, das ganz egal was gesagt, angeordnet und beschlossen wird wie vor 80 Jahren immer eine Mehrheit dem folgt wie seinerzeit einem Bärtchenträger, die auch dann zustimmen würden, wenn im TV, im Radio und neuerdings im Neuland verkündet würde, es wäre Hilfreich und Alternativlos aus dem Fenster zu springen, weil es Hilfreich und Alternativlos wäre und als Belohnung der Status Quo winkt.

Der aktuelle Status Quo bei den Lesenden ist, man lebt!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.