Wie will man 60 Millionen Irre retten?

Tempranillo, Freitag, 22.05.2020, 17:45 (vor 188 Tagen) @ Tempranillo1372 Views
bearbeitet von Tempranillo, Freitag, 22.05.2020, 17:48

Jean-Yves Le Gallou: Ein Journalist der Libération ist Federhalter für die Rothschild Bank. Der Journalist der Le Monde ein Handlanger der Lazard-Bank! Die Schreiberlinge der extremen Linken und des Großkapitals haben sich verbündet, um Nationen und Traditionen zu zerstören.

Wie will man ein derart wahnsinniges Volk retten, das sich noch nicht einmal diese 2012 in Le Monde abgedruckte Einsicht erschlossen hat, die um 1890 herum auf vielen hundert Seiten von Edouard Drumont ausgebreitet wird: daß die demokratische Linke und Rechte beide im Sold der Finanzoligarchie stehen und gegen die Interessen ihrer jeweiligen Völker arbeiten?

Die Deutschen meinen, wenn nur erst mal Linksrotgrünversifft oder die Rechten in ihre jeweiligen Rattenlöcher zurückgejagt worden seien (Franz-Josef Strauß), würden sich die Dinge zum Besseren wenden, aber was Besatzerherrschaft und Dominanz der Finanzoligarchie betreffe, könne alles bleiben wie es ist. Schließlich wisse man doch seit Mises und Hayek, daß Liberalkapitalismus und Libertarianismus Wohlstand für alle schafften. [[wut]]

Ich möchte nicht wissen, wie viele enthirnte und völlig desorientierte Deutschdödel diese Frau, Noémie Madar, Präsidentin der UEJF, für eine Jesuitin halten?

https://youtu.be/xo2CJoC5nNw?t=544

Dieudo hat sie zunächst als Angestellte der israelischen Botschaft bezeichnet, im Video darauf dann seine Aussage korrigiert.

Tempranillo

https://www.lemonde.fr/politique/article/2012/10/09/jean-yves-le-gallou-lance-un-acrime...

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=528528

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.