Jane Bürgermeister - Impfterrorismus

bürgermeister, Freitag, 22.05.2020, 08:53 (vor 9 Tagen)3928 Views
bearbeitet von bürgermeister, Freitag, 22.05.2020, 08:58

bereits 2009/10 gab es lt. Jane Bürgermeister Pläne die Menschen weltweit gegen das Schweinegrippevirus zu impfen. Die Schweinegrippe wurde zur Pandemie erklärt, wodurch sich die Zulassungsregeln für Impfstoffe erheblich erleichtern und beschleunigen.
Der vorgesehene 2 Komponenten Impfstoff war hochgefährlich und enthielt so viel Quecksilber, dass er die Einstufung zum Biokampfstoff erhielt. Nachdem der Plan das Militär zuerst zu impfen an der Gefährlichkeit des Impfstoffes scheiterte wurden 2 verschiedene Impfstoffe geplant. Eine Variante für Militär und Politiker ohne Quecksilber und eine für die Bürger mit Quecksilber.

Nach der Pandemie sollte aus dem Krisenstab eine neue Weltregierung entstehen.

Sehenswertes Video 2011 hochgeladen.

Aus YT:
Jane Bürgermeister erstattete am 23.7.2009 Anzeige gegen die WHO und den Pharmariesen Baxter, nachdem sie bei Recherchen eines "Biotech-Laborunfalls" entdeckte, dass unter dem Vorwand der Bekämpfung der Schweinegrippe Biowaffen entwickelt wurden, die nicht allein in der Schweiz eine tödliche Pandemie auslösen sollten... Über internationale Verbrecher-Syndikate, ihre Ziele und die Frage: Auf welchem Weg kam es bei Baxter zur Verseuchung von 72 kg Grippeimpfstoffen mit in Labors gezüchteten tödlichen Vogelgrippeerregern?

Jane Bürgermeister hatte dann eine eigene Webseite mit entsprechendem Blog, der inzwischen wohl vernichtet wurde.

... über Jane Bürgermeister ist noch ein Aufruf in Yumpu zu finden, wo 2014 ihre völlige Entrechtung/Entmündigung angekündigt wird.

Namensähnlichkeiten sind zufällig.


Gruß bm

--
Der Glaube, es gebe nur eine Wirklichkeit, ist die gefährlichste Selbsttäuschung.

Paul Watzlawick


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.