Double Dip wird nicht reichen.

Skeptiker, Mittwoch, 25.03.2020, 02:57 (vor 104 Tagen) @ Jacques348 Views

Der Kulminationspunkt scheint noch nicht erreicht. Double Dip an den Börsen?


Moin,

ein paar Zahlen von heute:

"Die Arbeitslosigkeit in Norwegen hat sich wegen der Corona-Krise binnen kurzer Zeit fast verfünffacht. Die Arbeitslosenquote kletterte im März auf 10,9 Prozent, wie aus den am Dienstag veröffentlichten Daten der Arbeitsagentur hervorgeht. Das ist der höchste Wert seit der großen Depression vor rund 80 Jahren."

Oder hier:

https://de.investing.com/news/economic-indicators/usa-covid19-druckt-auf-die-stimmung-d...

"Der Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen markierte im März mit 39,1 den tiefsten Stand in seiner Geschichte. Zudem war es der größte Monatsrückgang seit Oktober 2009. Der Index stand im Februar noch bei 49,4. Der Dienstleistungssektor macht in den USA rund zwei Drittel der Wirtschaftsleistung aus."

Das ist einer der wichtigsten Treiber in der amerikanischen Wirtschaft.

Solche Zahlen werden wir jetzt durchweg sehen, da können die Zentralbanken und Politiker so viel Geld scheixxen wie sie wollen.

Von den Nachrichten zum Virus ganz zu schweigen.

Für mich ganz klar eine Bärenmarktrally heute.

Der Crash ging viel zu schnell, als dass da alle Anleger verkaufen konnten. Sieh dir die riesigen Gaps an. Diese Anleger werden steigende Kurse zum Anlass nehmen, zu verkaufen und zwar eher früher als später. Der DAX wird max. bis 10500 steigen (auch wg. Windowsdressing Quartalsende), wenn überhaupt.

Skeptiker


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.