Helmut antwortet schon, aber:

helmut-1, Siebenbürgen, Mittwoch, 12.02.2020, 05:25 (vor 223 Tagen) @ day-trader644 Views

Ich hab das erst heute früh gelesen. Eine Statistik über das Erscheinen des Roten Punktes und seine "Wirkung", womit gemeint ist, dass der Politiker von der Bildfläche verschwindet, das gibt es nicht. Ich hab damals bereits eine ausführliche Meinung zu dem Thema abgegeben, gewissermaßen abschließend, weil ich mit einem Punkt nicht weiter gekommen bin, - nämlich die Wahrheit darüber von Insidern aus der Presse zu erfahren.

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=479964

Nochmal: Der rote Punkt ist eine Art der Meinungsäußerung des jeweiligen Mediums, vielleicht eine Art von Empfehlung für den Rest der Presse, wie man sich gegenüber der genannten Person verhalten soll, und zwar bei der Kolportage negativ. Die Idee, die Größe des roten Punktes für die "Heftigkeit" oder "Dringlichkeit" zu interpretieren, ist mir vorher noch gar nicht gekommen.

Da ich diese Punkte (es gibt ja neben den roten auch noch weiße, aber die werden mittlerweile sehr selten angewandt) in so großer Zahl beobachtet habe, diese aber nicht von Beginn an gespeichert und aufgelistet habe (Datum, Medium, Person, Anlass), wäre das im Nachhinein nicht nur ein immenser Aufwand, sondern es würde auch nichts bringen.

Warum: Es ist die Richtung, die eine Zeitung vorgeben will. Wie sehr das für andere Medien bindend ist, weiß ich nicht. Viele übernehmen das, aber nicht alle. Darüber hinaus wurden nach der Veröffentlichung dieses Phänomens der roten Punkte bei vielen links, die ich abgespeichert habe, die roten Punkte nachträglich entfernt. Also, nicht von dem link auf meinem Monitor, sondern, wenn ich diesen link öffne, sehe ich keinen roten Punkt mehr, obwohl der vorher da war.

Den "Effekt" des roten Punktes statistisch auswerten zu wollen, wird m.E.n. zu keiner Erkenntnis führen. Es ist keine Art eines "Todesurteils", sondern nur eine Bewertung der Person. Aber es kann genauso gut sein, dass es sich um die Bewertung der Person nur im Zusammenhang mit einem politischen Vorfall handelt. Schließlich gibt es eine Reihe von Politikern, die schon vor Jahren rote Punkte bekamen und immer noch in Amt und Würden sind. Neben Merkel gibts da noch Seehofer, u.a.m.

Hoffentlich habe ich das nun ausreichend erklärt.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.