Na ja, die EU hat ein massives Problem: Die Überalterung der Gesellschaft. Die hiesigen Gesellschaften haben sich auf wenig Kinder eingestellt....

Olivia, Donnerstag, 04.07.2024, 12:42 (vor 18 Tagen) @ Plancius1426 Views

Freiwillig werden die das nicht ändern, denn es ist für das Individuum bequem.
Es braucht also einen gewissen Migrationsdruck, damit die einheimische Bevölkerung das kapiert.

Was es nicht braucht, das ist die Situation an den Grenzen und die Finanzierung der Schlepper und Kriminellen. Bisweilen kommt mir sogar der Verdacht, dass das Bürgergeld mit der Absicht eingeführt wurde, die Schlepper bezahlen zu können .... ***gggg*** Ironie aus.

Das, was derzeit im Bereich Migration stattfindet, das IST Krieg. Der Osten ist nur deshalb so renitent, weil dort weniger Geld vorhanden ist, erheblich weniger Menschen dort wohnen und viele Alte dort geblieben sind. Da fällt es eher auf, was die jungen, aggressiven, mit allen Annehmlichkeiten ausgestatteten "Gesetzesbrecher" (Grenzverletzung) alles so treiben.

Die Polen werden das auch merken.... Tusk hat es offenbar auch bereits gemerkt.... und die Polen sind erheblich rabiater als die Deutschen. Sie sind auch NOCH "hungriger". Ich hoffe nur, dass nicht der schwarze Peter von allen dann auf Deutschland geschoben wird, weil Merkel diese Büchse der Pandorra geöffnet hat und die dummen, satten, naiven Deutschen das zugelassen haben. Diese Frau, unterstützt von den "US-Medien", hat dafür offenbar auch noch massenhaft Steuergeld aufgewendet. Eigentlich gehört sie vor Gericht für das, was sie getan hat. Jeder andere Gesetzesbrecher muß sich für seine Taten verantworten.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung