Auswandern ist Weglaufen

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Donnerstag, 08.02.2024, 22:57 (vor 18 Tagen) @ helmut-11863 Views
bearbeitet von Hannes, Donnerstag, 08.02.2024, 23:10

Guten Abend Helmut,

Auswandern ist Weglaufen. Alles hat seinen Preis. Wer wegläuft, verlässt Seins, lässt es im Stich, verliert es.

Das mit Wien habe ich gelesen, glaubhaft.

In Magdeburg reißt das auch ein. Wir können hier auch nicht mehr Tanzen gehen, die Ursache ist für mich klar (Manche sagen: Das war Corona, aber ich sage das nicht). Klar, es gibt Schwulenkneipen. Und Rap und so. Aber keinen Tanz mehr. Die stehen mit dem Glas und der Tasche zwischen den Schuhen und wackeln jeder für sich mit dem Arsch, haben Angst, dass man ihnen Tropfen reinmacht. Dann kommt die Sehnsucht nach Tanzen und sie wollen Fred Astair lernen und Swing.
[[wut]]

Das richtige Tanzen kommt nicht wieder. Ich schrieb hier immer mal was von "Erfolgreich Gemeinsinn zerstört?
Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Sonntag, 04.02.2024, 21:21 @ Durran 2808 Views
"

... und so.
[[motz]]

Guck Dir nur beispielsweise die Bilder allein in diesem meinem Beitrag an (leider hat wohl der gelbe Server den Text irgendwann vermurkelt, aber die Bilder sagen genug): "Wisst Ihr noch: „Merkel muss weg“?
Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Dienstag, 18.12.2018, 01:30 6824 Views

"

Ich habe bekanntlich laufend Klo-Lektüre, es wird immer mehr, was mir mein liebes Weib da so hinlegt. Schnipsel heute, fiel mir dazu ein, nicht gescannt, hab's online gefunden, was hier zum Thema "Auswandern" passt, und insbesondere Die-Zeiten-Sind-Vorbei: "spontan mal Tanzen gehen in eine Musikkneipe" dies durchaus auch passend, denn so was kommt von so was:

"Der Anteil der Erwachsenen, die in den zurückliegenden zwölf Monaten nach eigenen Angaben keinen Sex hatten, stieg zwischen 2006 und 2023 von 9 auf 24 Prozent und in der Altersgruppe der 18- bis 24-Jährigen sogar von 5 auf 28 Prozent. In der Altersgruppe der 25- bis 34-Jährigen allerdings hatten 94 Prozent im letzten Jahr wenigstens einmal Sex.]Der Anteil der Erwachsenen, die in den zurückliegenden zwölf Monaten nach eigenen Angaben keinen Sex hatten, stieg zwischen 2006 und 2023 von 9 auf 24 Prozent und in der Altersgruppe der 18- bis 24-Jährigen sogar von 5 auf 28 Prozent. In der Altersgruppe der 25- bis 34-Jährigen allerdings hatten 94 Prozent im letzten Jahr wenigstens einmal Sex."

Das ist Frankreich, wir wissen, die sind da nicht alle mehr so locker drauf, wie es ihr Ruf noch ist (Stadt der Liebe und so soll Paris sein?), auch in Marseille und so o lala ...?

Bei uns in "BRD" ist das mit den sog. "zwischenmenschlichen Beziehungen" sicherlich auch nicht besser geworden, durch die Atomisierung der Gesellschaft.

Welche Entwicklung ist daran Schuld (und in Wien?). Genau, Multikulti. "Volk" war mal. Folge: Du fühlst Dich nicht mehr wohl da. Aber andere, und das ist der Punkt. Warum hast Du das zugelassen?
[[ironie]]

Da könnte man weglaufen, hast Recht, Auswandern ist eine Lösung, eine.

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung