Zum Thema: Fachkräfte vermitteln oder Unternehmen zur Abwanderung beraten?

Ulli Kersten, Donnerstag, 01.02.2024, 11:06 (vor 27 Tagen) @ D-Marker2073 Views

Hallo D-Marker,

ich wünsche dir viel Erfolg im doppelten Sinne. Und stelle auch mal eine Frage aus dem Bereich, allerdings nicht ironisch gemeint und auch der Begriff "Fachkräfte" bezieht sich auf solche, die es wirklich sind.

Ein Bekannter, der seit Jahren Unternehmen beim Finden von Fachkräften (auch im Ausland, etwa durch dort von ihm oder seinen Mitarbeitern durchgeführte Anwerbeveranstaltungen) berät, spürt einen gewissen Rückgang beim Interesse an seiner Dienstleistung, die zuvor die Kasse sehr gut klingeln ließ. Er überlegt deshalb, sein Angebot auf andere Branchen zu verlagern, in der Hoffnung, dass dort langfristig mehr Bedarf besteht.

Jedoch wird er von mir regelmäßig darüber informiert, was gesamtwirtschaftlich passiert (viele voll im Beruf stehende Leute kriegen das offensichtlich nicht alles mit) und erhält von mir auch oft Berichte zu Unternehmen, die entweder aufgeben oder in andere Länder gehen. Da ich viel im Ausland gearbeitet habe, möchte er von mir wissen, ob er mit dem Vermitteln von Fachkräften nicht besser aufhören soll und sein Angebot darauf ausrichten solle, Unternehmen den Weg in Länder zu ermöglichen, wo er sich sprachlich und mit den Geschäftsgepflogenheiten einigermaßen auskennt.

Er ist zwar immer noch Anhänger des Kölleschen Gesetzes "Ett hätt noch immer jut jejange" und erwartet aus Gewohnheit irgend einen Aufschwung, aber tägliche Blicke in die Medien lassen doch immer mehr Zweifel aufkommen.

Ich soll ihm bei der Entscheidung helfen. Als Leser des gelben Forums und ähnlich ausgerichteter sonstiger Medien neige ich natürlich zur Möglichkeit 2 - er soll besser die Unternehmen, die gern gehen möchten, aber es selbst nicht gewuppt kriegen, beim Umzug in anderes Land unterstützen, also so eine Art Auswanderungsberater (für geeignete kleinere bis mittelkleine Unternehmen). Das würde ich ihm ganz spontan so empfehlen.

Ich bin mir aber sehr unsicher, weil ich vermute, dass ich durch meinen Info-Overkill voreingenommen bin. Daher würden mich Meinungen anderer dazu interessieren.

Danke
Ulli


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung