Die Demokraten haben aber doch versprochen, dass die russischen Gaslieferungen keineswegs wieder aufgenommen werden

Mephistopheles, Datschiburg, Donnerstag, 24.11.2022, 11:57 (vor 3 Tagen) @ Arbeiter1525 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Donnerstag, 24.11.2022, 12:06

...bis zum Endsieg (Endsieg der weltweiten Demokratie natürlich). Dieses Ziel hat man niemals aufgegeben, nachdem man 1991 bereits so nahe dran war, dass ihnen der Mund wässerig wurde. (China kann warten und kommt erst später dran bei der Demokratie; aber, man hat das keineswegs vergessen [[zwinker]] )

Oder, hab ich da etwas falsch verstanden?

... Ende der Militär-Operation im Frühjahr ...

Russengas ist eh billiger.


Das spielt keine Rolle, wenn es um die Herrschaft der Demokraten geht. Schließlich hat darum schon Gaius Julius Cäsar im gallischen Krieg als Abgeordneter der Republik Zivilisation und ehemaliger Konsul gegen die Barbaren des Vercingetorix gekämpft. Das mit seinem Putsch war erst später, als der Senat verhinderte, dass er in demokratischen Wahlen zum Konsul wiedergewählt würde.

Ne, ne, mein lieber Arbeiter, da wird nix draus. Entweder Endsieg der Demokratie (auch in Russland! Wofür schließlich die bis in die Knochen demokratische Ukraine kämpft!), oder es gibbet kein Russengas!

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung