Empirische Zahlen der BKK: Masken wirken (nicht?)

Joe68, Freitag, 29.07.2022, 08:08 (vor 21 Tagen) @ stocksorcerer824 Views
bearbeitet von Joe68, Freitag, 29.07.2022, 09:00

Obwohl im Winter Masken zwingend in vielen öffentlichen Bereichen getragen werden mussten, bzw auch heute im ÖPNV, beim Arzt, usw... haben wir einen signifikanten Anstieg der Atemwegserkrankungen (und nein, Corona ist damit nicht gemeint). Bin ich als Dipl-Ing zu blöd oder wer kann mit diesen Widerspruch, erklären? Ich hätte gedacht, Dank der medialen Dauerberieselung und den vielen (Labor)-Studien, die von der überwältigenden Mehrheit der Experten in Peerreviews bestätigt wurden, das Masken ein wirksamer Schutz gegen Atemwegsinfektionen sind?


....Der Krankenstand unter den beschäftigten BKK-Mitgliedern hat im ersten Halbjahr 2022 mit 5,7 Prozent einen neuen Rekordwert erreicht. Nie seien seit 2011 die Fehlzeiten auch nur annähernd so hoch gewesen, teilt der Dachverband der Betriebskrankenkassen (BKK) mit. In den zurückliegenden Jahren waren die entsprechenden Werte im gleichen Zeitraum mit durchschnittlich 4,17 bis 5,1 Prozent demnach deutlich niedriger ausgeprägt.....Hohe Fehlzeiten bei normalen Atemwegserkrankungen
Aktuell sei vor allem das zweite Quartal des aktuellen Jahres mit ungewöhnlich hohen Fehlzeiten im Zusammenhang mit normalen Atemwegserkrankungen auffällig. So seien hier mit durchschnittlich 0,96 Prozent mehr als doppelt so hohe Werte im Vergleich zum gleichen Zeitraum in den Vor-Pandemiejahren – 0,41 Prozent bis 0,45 Prozent – feststellbar....Coronaerkrankungen spielen hingegen nur eine untergeordnete Rolle: Im ersten Halbjahr 2022 waren diese im Durchschnitt gerade einmal für 4,3 Prozent aller Arbeitsunfähigkeitstage pro Monat verantwortlich, die allgemeinen Atemwegserkrankungen hingegen mit 20,3 Prozent für mehr als jeden fünften solcher Tage.......

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/betriebskrankenkassen-krankenstand-erreic...

Oder gibt es viele Trittbrettfahrer, die sich per Telefon einen Gelben Schein abholen? So viele Betrüger? Oder doch der Klimawandel mit den hohen CO2 Werten?


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung