und doch war das Wort "Lastenausgleich" eine Begriffsfälschung

Dieter, Mittwoch, 11.05.2022, 14:38 (vor 9 Tagen) @ DT726 Views

Hallo DT,

Man sollte dazu bedenken, daß es kein echter Ausgleich der Lasten war, sondern eher symbolischer Natur war, vor allem in Bezug auf Landwirte, die im Osten Deutschlands alles verloren hatten.
https://archiv1.dasgelbeforum.net/index.php?id=396704

Auch weiß ich von vielen Erzählungen, wie Landwirte im Westen die geflüchtete Landbevölkerung aus dem Osten ausgebeutet haben, natürlich mit Ausnahmen, also ihr Vieh besser behandelten als Flüchtlinge, die sie als Knechte und Mägde einstellten. Von Solidarität und Ausgleich von Lasten war keinesfalls die Rede.

Insofern muß man sagen, sollten die Prinzipien von damals auf einen heutigen Lastenausgleich übertragen werden, dann wird das vermutlich auch nur symbolischer Natur sein, also für die Grundbesitzenden nicht weiter tragisch, da sie die Lasten unproblematisch aus laufenden Einnahmen stemmen können, so wie damals.

Gruß Dieter

--
Parlamentarier, die für irgendeine Covid-Pflichtimpfung sind, gehören aussortiert.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung