Ich bin so ein Fall

re-aktionaer, Montag, 11.10.2021, 21:47 (vor 11 Tagen) @ Socke2065 Views

Ich hatte einen Herzvorfall kurz vor der ersten Impfungen - war also entsprechend sensibilisiert. Da ich deshalb zur Hochrisikogruppe zählte ließ ich mich von meiner Ärztin überreden und erhielt ende Juni die erste Impfung Pfizer.
Ergebnis: Es begann mit höllischen Rückenschmerzen in der Brustwirbelsäule über mehrere Tage, danach ca.3 Wochen Niedergeschlagenheit und Erschöpfung. Max. 3h Arbeit am Tag möglich.
Ich war sehr im Zweifel ob das von der Impfung kam. Immerhin war ich ja kurz vorher im Krankenhaus gewesen. Nach 3 Wochen allerdings ging es mir langsam besser.
Dann die zweite Impfung Ende Juli. Exakt das selbe Spiel. Innert 2h höllische Rückenschmerzen, dann wieder 3 Wochen Erschöpfung, Rückenschmerzen.
Anfrage beim Arzt - klingt nach Herzmuskelentzündung, schonen sie sich. Kommt das von der Impfung - gaaaanz sicher nicht.
Was soll ich sagen. Wenn die Erfassung der Impfschäden überall so läuft... dann möchte ich nicht wissen wie hoch die Zahlen tatsächlich sind. Abgesehen davon - wäre ich nicht vorher im SPital gewesen - ich hätte meine Erschöpungszustände wahrscheinlich mit Selbstüberwindung weggesteckt und wer weiss welche Schäden dann rausgekommen wären.
Andererseits kenne ich einen Haufen Leute die nur 1-2 Tage darniederlagen nach der Impfung - das muss der Fairness halber gesagt werden.
Sollte die Politik einen "Booster" shot einfordern bin ich auf der Strasse. Und ich hoffe, dass es einen Aufstand gibt. Meine Kinder versuche ich auch vor diesen Impfungen zu bewahren, so lange es möglich ist.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.