Aber sicher doch [Ironie]

Mephistopheles, Datschiburg, Sonntag, 10.10.2021, 09:20 (vor 14 Tagen) @ Manuel H.1066 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Sonntag, 10.10.2021, 09:45

Nichts ist näher als Corona zum Forenthema.

Über Jahre wissen hier die dottore-Jünger über den Reset des Geldsystems Bescheid wie ihn dottore prophezeite und jetzt ist er DA und wird auch noch von den Veranstaltern "Great Reset" genannt und mephistopheles erkennt nicht die Zusammenhänge? Corona - Lock down -Great Reset. :-)

Corona hat mit dem Debitismus nur insofern zu tun, dass erstaunlich st, dass das System bis zum Moment - trotz Corona! - und versagenden Lieferketten nicht kollabiert ist.

Nach der reinen Lehre des Debitismus wird das Schuldenbasierte System irgendwann kollabieren, weil die Nachschuldner fehlen. (für die Stinos - die Stinknormalen: Die Renten- und Steuerzahler haben keinen Bock mehr, zu wirtschaften, nur um Renten, Pensionen und Steuern bezahlen zu müssen).

Au weia, das System kollabiert aber nicht? Was also tun? Da kommt doch Corona wie gerufen, damit das Wirtschaftsystem endlich einmal kollabiert! [[ironie]]

Hier meine Erklärung, warum es diesmal, trotz Corona, nicht so funktioniert: Die Wirtschaftenden können gar nicht aufhören zu wirtschaften, selbst wenn sie eigentlich insolvent sind, nicht, weil sie sich aufgrund der allumfassenden Arbeitsteilung nicht mehr selbst erhalten können. Das System kann nur - und wird! - fortgeführt werden als Sozialismus mit einer Kommandowirtschaft. Die EZB hat ihre Bilanz von <1 Bio € ausgeweiter auf um die 10 Bio €, was nichts anderes bedeutet, als dass die EZB die fehlenden Nachschuldner ersetzt hat. Es bleibt natürlich jedem überlassen, sich auszumalen, was hier los wäre, wenn plötzlich knapp 10 Bio Cash fehlen würden.

Natürlich wird das schuldenbasierte System - der Debitismus - irgendwann trotzdem kollabieren, aber eben später. Der Unterschied zu 1923 ist lediglich der, dass es dann sofort und wörtlich um die nackte Existenz geht (weil es keine Bauern mehr gibt, sondern nur noch landwirtschaftliche Industriebretriebe. Der Unterschied besteht darin, dass ein Bauer aus sich heraus wirtschaften kann, ein landwirtschaftlicher Industriebetrieb auf Zulieferer angewiesen ist. Und wenn es der Diesel ist für den Trecker oder der Strom für die Melkmaschine. Fällt das aus, muss er wie jeder andere Industriebetrieb seine Produktion einstellen.)

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.