Bestattungsunternehmer zu Covid Toten: "Ich habe es mit Mordopfern zu tun."

Arbeiter, Samstag, 09.10.2021, 12:15 (vor 19 Tagen)6543 Views
bearbeitet von Arbeiter, Samstag, 09.10.2021, 12:34

Bestattungsunternehmer John O'Looney packt aus: "Ich habe es mit Mordopfern zu tun."

"Ich erkenne ein Muster von Todesfällen, die direkt mit den Impfstoffen zusammenhängen. Alleine diese Woche hatte ich 3 Menschen, die unter 30 bis Mitte 30 waren.

Wir hatten nicht mehr Tote als vorher bis zum 6. Januar, als sie anfingen zu impfen. Ab dann war die Todesrate außergewöhnlich hoch. So etwas habe ich in 15 Jahren als Bestattungsunternehmer nicht erlebt. Es dauerte 12 Wochen und war eine Mischung aus allen Altersgruppen. Und die meisten wurden wieder als COVID Tote benannt. Ich vermute, die meisten waren Todesfälle durch Impfschäden, neben Midazolam-Überdosen und den Kollateralschäden. Es zeichnet sich ein klares Muster ab. Jetzt steigt Todesrate wieder an.

45 Bestatter haben mich kontaktiert. Alle wissen was hier abgeht."

https://t.me/HerzensmenschenUnited/12962

72. Sitzung Corona Ausschuss 01.10.2021
https://www.youtube.com/watch?v=pj7rWUKb7KY&t=966s


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.