Das muss man den Ösis lassen

Mephistopheles, Datschiburg, Donnerstag, 07.10.2021, 13:04 (vor 17 Tagen) @ Das Alte Periskop691 Views

Eure Personaldecke ist einfach zu dünn, die müssen zudem erst vorselektiert werden und scheitern dann, wie gerade gesehen.

Im Übrigen hatte der junge Mann stets zwei unterschiedliche Asse im Ärmel. Bei der Münchner Sicherheitskonferenz durfte er bereits vor Jahren das Panel des "Ungarn" Schwartz (dem Philanthropen)

Damit die Neulinge, die das Forum nicht seit 100.000en von Beiträgen lesen, deine Insiderwitzchen verstehen können...
https://fotoservice.bundeskanzleramt.at/bka/bundeskanzler_kurz/20200214_muenchen/_B6A74...

moderieren und Bibi war sein väterlicher Freund.

Kannst du mir diesen Halbsatz mal in Piefkedeutsch übersetzen?

Ich hätte noch einige schöne Bilder, aber interessiert euch ja ohnehin nicht für meine "wertvollen Beiträge" :-P zur Zeitgeschichte.
[[hüpf]]

Einst stellten die Ösis (zweimal hintereinander) sogar den UN-Generalsekretär, aber da war die UN noch nicht vollständig auf Linie. Und was habt "ihr" nach Erhard?


Das muss man den Ösis lassen: Sie waren schon immer die bessseren Hofberichterstatter. [[top]]

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.