Der Teufel ist entrüstet. ;-)

nereus, Sonntag, 21.02.2021, 11:32 (vor 15 Tagen) @ Mephistopheles935 Views

Hallo Meph!

Es ist doch immer wieder schön, wenn man unsanft aus der Hütte gelockt wird, nicht wahr? [[freude]]

Du schreibst: Das ist Quatsch. Du brauchst nicht meinen, wenn ein Anthropologe den Begriff "Geld" verwendet, dass er überhaupt weiß, was Geld ist.

Nein, dieser Begriff kann nur innerhalb der Gelben Sekte definiert werden.
Alle anderen, die sich dazu äußern, haben weder das Recht, noch die Kenntnisse und die Erlaubnis dazu schon gar nicht.

Und wenn du auf diesen Quatsch reinfällst, dann ist es hirnrissiger Quatsch, weil du es besser wissen müsstest. Dadurch, dass du es offenbar doch nicht besser weißt, ist ein Hinweis darauf, dass du einen Riss in deinem Hirn hast, also ein Hirnriss.

Ist ja gut.
Der Treffer hat in jedem Fall gesessen, sonst würdest Du nicht so einen albernen Tanz um den Heiligen Gral aufführen

Definitionsgemäß ist der Grund für die Entstehung von Geld der Rechtsstaat.

Genau.
Ich bastele mir eine Definition und wehe dem, der diese in Frage stellt.
Übrigens @Meph, das Thema wurde hier schon kritisch debattiert, da hast Du noch nicht einmal von der Existenz des Gelben Forums gewußt.
Es würde Die also besser anstehen etwas weniger zu lärmen.

Vor der Entstehung des Rechtsstaates musste man Land, das man besitzen wollte, erst erobern. Das wurde erst 1495 durch den ewigen Landfrieden unter König, später Kaiser Maximilian verboten.

Was hat das jetzt mit der Geldentstehung zu tun?

Es gibt immer 3 Kontrollfragen, die man stellen muss, um festzustellen, ob eine Ware (wie bei Gold geschehen) zu Geld geworden ist.

Nun denn.

1. Konnte man damit Land erwerben und es rechtssicher vererben?

Nein, das war für Händler der Frühzeit völlig Banane.
Die wollten lediglich ihre Waren handeln und zogen dann wieder heim

2. Wo ist das Rechtssystem und mit welchen polizeilichen Mitteln ist es gesichert?

Wurden die Händler der Antike von Soldaten begleitet und waren die Märkte vor mehreren tausend Jahren vom Militär umstellt?
Welche Indizien oder Beweise kannst Du dafür vorlegen?

3. Wer hat das Geld definiert? Gold (auch Silber) wurde erst dann zu Geld, als es in Münzen geprägt wurde, die eindeutig durch den Machthaber definiert waren.

Warst Du damals dabei?
Die standardisierten Muschelperlen indizieren etwas anderes. Und nicht nur die.
Von Bildnissen auf den Perlen ist nichts bekannt, nichtsdestoweniger liefen sie über mehr als tausend Jahre in standardisierter Form um.
Welchen Zweck hatten sie dann? [[hae]]

Banknoten waren übrigens ursprünglich kein Geld, sondern lediglich eine Anweisung an die Bank, demjenigen, der die Banknote vorlegte, Geld, also Münzen auszubezahlen.

Das habe ich nicht in Frage gestellt.

Wo hat die Archäologin belegt, dass diese 3 Mindestvoraussetzungen bei den Indianern vorhanden waren?

Soll ich Frau Gamble eine Mail schreiben, daß sie sich deswegen mit „Deiner Heiligkeit“ in Verbindung setzen soll, weil sonst ihre These zu Staub zerfällt?

Geh schlafen und lasse deinen Hirnriss flicken, bevor es schlimmer wird.

Das muß doch sehr weh getan haben.
Dann habe ich ja alles richtig gemacht. [[zigarre]]

mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.