Wie klopft man eigentlich einen Nagel in die Wand (AFD Version)

solstitium, Mittwoch, 13.01.2021, 14:27 (vor 6 Tagen) @ SevenSamurai2553 Views

Nägel in die Wand klopfen

Erst hat man einen Hammer.
Das klappt auf Anhieb ganz gut.

Zwei drei Nägel alles bestens.

Plötzlich wackelt der Stiel.
Nen zweiten Hammer hast Du nicht.

Du versuchts es weinterhin.

Nächster Nagel klappt, aber etwas schwieriger.

Stiel, fällt raus.

Was jetzt?
Aufhören zu hämmern?

Flache Hand nehmen?

Dann kloppt man halt ohne Stiel nur mit dem Kopf weiter, bevor man ganz aufhört mit dem Nagel in die Wand klopfen!

Wen juckts, dass Meuthen ein Schwein ist.
Schweine gibts überall, Berlin ist voll davon, bis in die Innenstadt, wenns danach geht kannst Du nur noch zu Hause sitzen und flennen.

Wenn das ursprüngliche Werkzeug beschädigt ist, aber bis dahin sich als das beste herausgestellt hat, um Nägel in die Wand zu bekommen, dann benutzt man es halt aus dem bestehendem Rest!

Verdammt nochmal!
Denn vollends ohne Werkzeug gehts nun mal garnicht!
Lieber ein kaputtes, als gar kein Werkzeug!


(Ergänzung:
Diese Meuthen-Besetzung die gabs in der AFD schon früher, da hieß die noch Henkel oder Lucke und dann Petry. Die machen seit der Existenz nichts anderes als die AFD zu beerdigen – und während dieser anhaltenden Beerdigung ist sie in Sachsen, Thüringen zur stärksten Kraft geworden. Da wurden schon diverse Stiele gewechselt – drauf geschixxen, die neuen waren immer besser als die Alten.
Und meinst Du Höcke sitzt nur zu Hause und liest DGF?)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.