Vom Balkan.

aprilzi, tiefster Balkan, Sonntag, 20.12.2020, 17:37 (vor 142 Tagen)2436 Views
bearbeitet von aprilzi, Sonntag, 20.12.2020, 17:46

Hi,

eigentlich wollte ich nichts schreiben, aber nun tue ich es doch. Die Sprecherin der russischen Außenministerium Maria Zacharova meinte vor ein paar Tage, dass Bulgarien militärisch eine Gefahr für Russland darstelle.

Das war mir nicht so klar. Aber jetzt meinte einer hier, dass mit dem Bau von verbesserten Flugzeugpisten, Bulgarien den USA-Militärs eine Plattform bietet, wo die amerikanischen F-16 landen können und da die US-Flugzeuge eine große Reichweite haben, können sie den gesamte europäischen Teil Russlands erreichen mit Atombomben.

Bulgarien wiegelte damals ab. Wir verbessern lediglich die Pisten. Nun aber wurde ein Botschaftsmitglied der russischen Botschaft ausgewiesen. Dieser soll spioniert haben, nämlich über die Anzahl der amerikanischen Truppenstärke bei einer Übung hier.

Wobei es hier auf vier amerikanischen Übungspunkte, die bulgarische Armee ein Betretungsverbot hat. Also keiner außer den Amis weiß, was dort gelagert wird.

Die abgefangene Stimme, die sich mit den Russen verbunden hat, soll der des Premierministers ähnlich sein.

Dann wurde hier berichtet, dass am 14. Oktober die US Post über die Machenschaften von Hunter Biden berichtet hat, dies aber in der gesamten westlichen Presse unterdrückt wurde.

Dann sagte man auch, dass ein Chinese Dong oder so 30 Mio. Dollar an Hunter in Delaware für sein Office gegeben hat, und 10% sollen an den großen Boss gegangen sein, also an Joe Biden.
Das soll Hunter Biden in seinem Laptop in einer email angeordnet haben.

Ansonsten verzeichnet Bulgarien die höchste Sterberate an Covid seit einigen Wochen. Es sterben werktags regelmäßig so an die 150 Menschen. Bei einem 7 Mio. Land ist das viel.

Zu Makedonien ist nichts neues geschehen, außer dass ich sagen kann, dass bei den vielen direkten Gesprächen im Fernsehen, wo makedonische Politiker zur Sprache kommen, die eine Seite spricht ihr makedonisch und die andere spricht bulgarisch und es keinen Übersetzer braucht. Ich versteh meist nicht alles aber es gibt keine Sprachbarriere.

Dann meinte ein anderer, dass die Briten nun mit der Türkei und der Ukraine nun ihr eigenes Süppchen kochen werden. Also die Welt teilt sich neu.

Gruß


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.