Dazu mein Beitrag zur "Aufklärung"

Kontributor, Samstag, 17.10.2020, 23:05 (vor 14 Tagen) @ helmut-12957 Views
bearbeitet von Kontributor, Samstag, 17.10.2020, 23:19

Hallo Helmut-1,

ich war 2007 im April in Dubai und habe in einer - sagen wir mal "nicht-öffentlichen" Mission - den (Halb-)Bruder von Osama bin Laden getroffen (Tarek Bin Laden). Seines Zeichens der Drittälteste der vielen Bin Laden-Brüder. Es ging um ein großes Projekt. Wir verstanden uns prima.

[image]

Irgendwie fasste ich mir den Mut, ihn zu fragen, wie es seinem Bruder Osama geht. Es war ihm sehr unangenehm, aber er gab mir zu verstehen, dass sein Bruder keine Rolle mehr spiele und man sich für ihn "schäme". Das interessante aber war, dass er mir zu verstehen gab, dass er nicht mehr lebe. Er sagte es so nicht wortwörtlich, aber: Aus seiner Entourage vernahm ich, dass dieser bereits 2001 verstorben sei. Wir hatten nach meiner Rückkehr nach Deutschland noch ein paar Monate telefonischen Kontakt, aber dann zerschlug sich das Projekt wegen der Vorlauffinanzierung. Ich war mir seitdem sicher, dass OBL tot war und die US-amerikanische Kommandoaktion ein Fake.

Wie immer ein kleiner Beitrag zur Aufklärung,
Kontributor


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.