Nowichok- Anschlag zur Durchkreuzung der NWO-Pläne via Corona?

Odysseus, Montag, 14.09.2020, 01:23 (vor 4 Tagen) @ aprilzi1042 Views

Corona verschleiert die Sicht. Massenmord verursacht Novichok und nicht Cororna. Obwohl Corona auch gefährlich ist.

Covid kommt bei der Sterblichkeit auf Grippeniveau an. Das wir bei euch kaum anders sein.
Somit ist die Gefährlichkeit heute auch dort einzuordnen.
Wirtschaftlich wird es alle treffen. Wobei auch die Frage ist ob und wie Gelder angeboten/geflossen sind, um harte Corona-Maßnahmen zu etablieren, wie es bei Lukaschenko wohl der Fall war. Gibt es solche Berichte/Gerüchte?


Also warum hat sich die westliche Presse so auf Novichok eingeschossen?

Warum auch noch Deutschland damit zu tun hat. Wollen die Juden nicht Novichok in Deutschland oder anderen Orten in der EU mit Novichok beglücken? Corona ist nicht das Problem. Und dann diesen Massenmord den Russen in die Schuhe schieben.

Du meinst also, die Deppennummer in England und nun mit Nawalny, die noch unplausibler ist und zunehmend weniger Menschen glauben, sollen einen Giftanschlag vorbereiten, wo der böse Putin ganz viele Menschen umbringt, womöglich als Racheakt für die Nadelstiche der letzten Zeit?
Wer soll denn das glauben??
Und dann? Zurückschlagen mit Größenwahn? Neverever. Kommt das so, dann nochmal schnell Frankfurt, Wiesbaden und Stuttgart besuchen, da rummst es noch am ersten Kriegstag und schafft frische Baulücken. Gut, mit Biden-Dementia und Hillary im backoffice alles denkbar.
Aber damit würde man den Abriss des Systems völlig unkalkulierbar machen bzw. die aktuell sichtbare Trasse zur NWO ordentlich bis irreperabel ruinieren. Letztlich hätte das Charme, aber der Preis wäre brutal hoch.

Geht es nicht einfach darum, was jetzt klar ist: Mit lächerlicher Vorgehensweise Aktion gegen Nordstream 2 fahren? Die braven Marionetten sind doch schon wieder auf Sanktionskurs gegen Russland.


Gruß Odysseus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.