Noch ist die Stadtflucht preiswert machbar

Ankawor, Sonntag, 02.08.2020, 13:57 (vor 5 Tagen) @ Bankster877 Views

Der nächste Megatrend bei den Immobilien ist die Stadtflucht.
In den Shitholes kann sich niemand mehr sicher/wohlfühlen.
Selbst in einem Nest wie Kassel inzwischen jeden Tag Raub/Körperverletzung/Vergewaltigung.
Viele Immobilien gehören bereits jetzt internationalem Publikum und dieser Trend wird sich ebenfalls noch verstärken.

Da du diese Stadt erwähnst, kann ich es bestätigen. Selbst Freunde, die ich eher dem gutmenschlichen Spektrum zurechne, bemerkten kürzlich auf einer erforderlichen Fahrt durch die östlichen und nördlichen Teile dieser Stadt: Hier sieht es ja schon fast aus wie in Nigeria.

Wenn du von dort jedoch bereit bist, 30 - 40 Kilometer zu reisen, an Orte, deren Namen in der Stadt noch nie jemand gehört hat, dann kannst du noch preiswert aus der Stadt flüchten. Ich bin vor kurzem dort hingezogen und konnte für 50K ein Bauernhaus mit 350 Wohnfläche, viel Scheune und so und 3000 Grund kaufen, natürlich ohne jeden Luxus wie Heizung usw. Dass hier verstärkt Städter nach was suchen, ist mir noch nicht aufgefallen, jedoch höre ich mehr Absichtsbekundungen zur Stadtflucht als in den Jahren zuvor.

Daher ich würde nicht mehr lange warten.

Sagt übrigens auch - wenn auch aus anderem Grund - T. Harv Eker, auf dessen super Hörbuch "So denken Millionäre" ich neulich durch Mephistos (vielen Dank!) Hinweis auf Danny Adams und wiederum dessen Hinweis auf Eker gestoßen bin:

Warte nicht darauf, eine gute Immobilie zum Kaufen zu finden - Kaufe eine gute Immobilie und warte.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.