Der Wert von „assets“

Manuel H., Montag, 29.06.2020, 09:35 (vor 5 Tagen) @ heller900 Views

Darf ich erinnern?

Die Bundespost hatte sehr viele Liegenschaften in ihrer Bilanz, die Traumwerte repräsentierten, da sie alle in 1a Einkaufslagen waren.

Warum waren es 1a Einkaufslagen? Weil dort die Post war.

Schloss man die Post, war die 1a Lage natürlich weg und stattdessen hatte man asbestverseuchte Bauten, die für nix zu benutzen waren ausser abreissen in einer Lage, in der alle Einzelhändler aufgaben (weil die Post weg war)

Wert minus 0 mal x-tausend Standorte.

„Wert“ ist gaga.

--
Deutschland das neue Troja?
http://www.trojaeinst.wordpress.com


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.