Der Autor erklärt sehr gut, dass ZB-Geld als temporärer Tausch Anleihe gegen Anleihe-Nominalwert entsteht

BerndBorchert, Montag, 29.06.2020, 08:32 (vor 3 Tagen) @ Manuel H.1207 Views
bearbeitet von BerndBorchert, Montag, 29.06.2020, 08:50

Allerdings vergisst er die Offenmarkt-Geschäfte der ZB. Die EZB kauft z.B. auch Anleihen auf dem Markt zum Marktpreis, und sogar Aktien. Und "kaufen" heißt dabei: sie erfindet einfach dieses Geld und bezahlt damit.

Kann man eigentlich alle assets der ZB einsehen? nach meinem Stand sieht man nur die Bilanz und ein paar Unter-Summen, aber nicht die einzelnen Anleihen. Und die Offenmarkt-Geschäfte sind noch verdeckter, nach meinem Stand sogar ganz offiziell geheim. Die vom Autor vorgeschlagene faire Bilanz der ZB kann also nicht einmal von Experten angefertigt werden.

Außerdem ist seine Argumentation schwach, warum es einen nicht-linearen Effekt haben sollte, wenn die fair bewertete Bilanz der ZB ins Negative geht. Der Autor behauptet ja, dass die Inflation dann auf einmal extrem wird. Eine akzeptable Begründung für so einen "Ketchup Effekt" gibt er aber nicht.

Bernd Borchert

Gibt es ein besseres Wort für den Vortragenden eines eigenes Textes in einem Video als "Autor"? "Sprecher"? "Vortragender"? "Vlogger"?


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.