Bitte: "Die Führung des zänkische Kleinstaat" ... . Es gibt in Israel wohl auch erheblichen Protest,

Lenz-Hannover, Dienstag, 28.05.2024, 08:40 (vor 27 Tagen) @ nereus2341 Views
bearbeitet von Lenz-Hannover, Dienstag, 28.05.2024, 08:57

Vorab PS: Das folgende ist primär für "Neulinge"

der hier in den Medien tot geschwiegen wird (ich bin nicht dort und glaube kaum einer Quelle etwas).

Wie man bei Thorsten Schulte lesen kann, gibt es intensive Strippenzieher im Hintergrund, die zur Not auch Menschen jüd. Glaubens über "die Klinge" springen lassen, wenn es hilfreich ist.
https://www.weltbild.de/artikel/hoerbuch-download/die-grosse-taeuschung_43510097-1

Und wir werden tagtäglich und allabendlich mit der Holo-Story zugeschissen, damit das gegenwärtige Gemetzel nicht in unsere Hirne einsickert und einen Frageprozeß in Gang setzen könnte.
Nachher fragt noch jemand, wie sinnvoll es war Dresden, Hamburg usw. mit Brandbomben auszulöschen und die extrem Kriegswichtigen Hydrierwerke erst wenige Wochen vor der Landung der Alliierten.

Vor 21 Jahren gab es sogar noch war zum Massenmord in D im Speichel.
http://magazin.spiegel.de/EpubDelivery/spiegel/pdf/26060054

Oder der Massenmord der Briten durch die Seeblockade nach dem 1. Weltkrieg
... Noch deutlicher wird das bei einem anderen Thema, der fast totalen britischen Seeblockade, die Mitteleuropa wenigstens mit in die Hungerkatastrophe der „Steckrübenwinter“ stürzte. Fleißig hat Friedrich Quellenbelege aus westlichen Staaten gesammelt, in denen diese nur scheinbar gewaltfreie Waffe scharf attackiert wird. Die Blockade führte tatsächlich, relativierenden Deutungen vor allem in der gegenwärtigen britischen Forschung zum Trotz, zu Hunderttausenden zivilen Toten in Deutschland und Österreich-Ungarn, aber auch in neutralen Staaten wie Dänemark.

Friedrich hätte es dabei belassen können, doch das genügt ihm nicht: Er verknüpft diese Verhungerten mit den belgischen Zivilisten, die bei deutschen Vergeltungsmaßnahmen erschossen wurden und spricht von der „100- bis 200-fachen Zahl“ durch die Seeblockade. Wieder eine offene Flanke, die seine Kritiker lustvoll aufgreifen können.
https://www.welt.de/geschichte/article127666278/Die-Blockade-gegen-Deutschland-war-ein-...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung