Der Skandal ist doch, dass sie uns in einen Krieg treiben, neue Infos - waren es die USA?

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Montag, 05.02.2024, 21:40 (vor 28 Tagen) @ sensortimecom534 Views

Guten Abend @sensortimecom,

wegen GPS/GLONASS erstmal: Ob die Russen vom Boden, Schiff oder via Satellit Jammen oder Spoofen ist mir auch nicht wichtig. Die Information ist doch, dass sie beiderseits extrem üben für den GROSZEN KRIEG, siehe Deine Bemerkungen und meine Meinung zu den Vorgängen um Königsberg und Syrien, parallel Übung NATO in Polen hier: https://dasgelbeforum.net/index.php?id=650563

Und das verhält sich m. E. analog:

Ein Raketenabwehrsystem, wo man mind. 1Jahr braucht... sensortimecom ⌂ @, Samstag, 03.02.2024, 10:26 @ Hannes 1548 Views
...es zu bedienen, ist sowas von lachhaft. Ich kanns gar nicht sagen. Frag mal die Russen.

Was ist das Wesentliche? Fakt ist, sie haben ein aufgemöbeltes uraltes System PATRIOT, das die Amis eigentlich zur Zieldarstellung und nur noch ein paar Tage nutzen wollten, den Ukrainern übergeben, mit ein paar Dutzend System-Spezialisten aus USA als "Hilfspaket", und diese Amis haben das IL-Flugzeug mittels Daten aus dem Westen abgeschossen, und wollen es jetzt nicht diskutieren mit den Russen.

Kurzum, ich fand bei den Russen https://vesti7.ru/video/2755041/episode/04-02-2024/ eine neue Information, es kam bei denen in der Glotze und Röper hat's übersetzt, weil das bei uns nicht kommt, hier Auszüge:

"...

Drittens: Der Preis eines einzigen Patriot-Komplexes kann offen zugänglichen Quellen zufolge bis zu neun Milliarden Dollar betragen.

Viertens: Die Kosten für den Abschuss einer Rakete liegen zwischen drei und acht Millionen Dollar.

Fünftens: Das Patriot-System wird von den Amerikanern geladen und gesteuert, und der Startknopf wird von ihnen gedrückt. Den Ukrainern vertraut man hier nicht. Und wenn die Amerikaner feuern, erhalten sie den Befehl nicht von Ukrainern.
...
Es ist gut, dass im Kreml keine nervösen Leute sind. ... aus irgendeinem Grund denken die USA, dass sie weiterhin ungestraft davonkommen ...

Wenn nur noch militärisch-technische Methoden übrig bleiben, dann ist der polnische Flugplatz Rzeszow, der Hauptumschlagplatz für westliche Waffen für die Ukraine, ein immer offensichtlicheres Ziel.

Aber zuerst müssen wir warnen und alles sehr deutlich erklären. Genau das tun wir. Es gibt Grenzen. Bei den Ermittlungen zum Terroranschlag auf das russische Militärtransportflugzeug im russischen Luftraum gibt es wichtige Details. Als Reaktion auf die vom russischen Untersuchungsausschuss vorgelegten Beweise, dass die Il-76 von einer Patriot-Flugabwehrrakete abgeschossen wurde, herrscht im Westen ein lärmendes, sich selbst entlarvendes Schweigen.

Amerikanische Offizielle schweigen. Die Zeitungen, die tagtäglich über die Ukraine berichten, wissen nicht, wie sie reagieren sollen, und gehen nicht auf das offensichtliche und so brisante Thema ein.
...
Die genaue Bezeichnung MIM-104A deutet darauf hin, dass die Ukrainer über die allererste Version der Rakete verfügten, mit der das Patriot-System in den 80er Jahren erstmals eingeführt wurde. Sie ist über fünf Meter lang, hat eine Geschwindigkeit von über tausend Metern pro Sekunde, das ist das 3,5-fache der Schallgeschwindigkeit, und wiegt fast eine Tonne, wovon 91 Kilogramm auf den Sprengkopf entfallen, der explodiert und einen Hagel zerstörerischer Elemente freisetzt.

Die Il-76, die gegen 11.00 Uhr von Tschkalovsky bei Moskau nach Belgorod flog, befand sich bereits im Anflug auf ihren Zielflughafen, als zwei Flugabwehrraketen aus dem Dorf Liptsy in der Region Charkow abgefeuert wurden. Alle an Bord kamen ums Leben: Sechs Besatzungsmitglieder und drei Begleitpersonen, die 65 ukrainische Kriegsgefangene transportierten. Ihren Tod hat Kiew nie anerkannt.

Der Untersuchungsausschuss hat die Identität aller Toten mit 100-prozentiger Sicherheit festgestellt. Verbrannte Dokumente wurden in den Wrackteilen gefunden und die sterblichen Überreste wurden identifiziert – nicht nur anhand der für ukrainische Nationalisten charakteristischen Tätowierungen, sondern auch anhand von DNA-Tests. Allen Gefangenen werden DNA-Proben entnommen. Moskau beharrt auf einer umfassenden Untersuchung.

...

Es sehr wahrscheinlich, dass Amerikaner unter denen waren, die die russische Il-76 mit Raketen beschossen haben. Das Patriot ist eine sehr ausgeklügelte Technologie, ein aus mehreren Modulen bestehenden System, das ständig modernisiert wird. Eine Batterie dieses Flugabwehrsystems ist mit 90 Soldaten und Offizieren bemannt. Und natürlich braucht man eine Menge Erfahrung im praktischen Schießen. Es bleibt abzuwarten, wer genau den kriminellen Befehl gegeben und wer das Feuer eröffnet hat ..."

Quelle der Zitate: https://www.anti-spiegel.ru/2024/der-westen-und-seine-angst-vor-einer-internationalen-u...

Gelinde gesagt absolut überflüssig, diese Toten.

Röper bringt einen guten Vergleich: "Um zu verstehen, was passiert ist und wie gefährlich die Situation ist, müssen wir uns vorstellen, Russland würde beispielsweise Kuba Flugabwehrraketen liefern, die so komplex sind, dass sie de facto nur zusammen mit russischen Soldaten eingesetzt werden können. Und dann würde eine solche Rakete von Kuba abgefeuert und würde über Florida ein US-Militärflugzeug vom Himmel holen. Wie würden die USA wohl reagieren?"

Deswegen unterschätzt Du das Problem: "... ist sowas von lachhaft.", obwohl ich Dich verstehe. Versuche Dir einfach vorzustellen, dass die Ukrainer bis zum letzten Blutstropfen, bis Ende Gelände, kämpfen sollen, Sieg ist gar nicht beabsichtigt, auch nicht der Sieg der Russen übrigens. Wenn die endlich mit geschliffenen Feldspaten aufeinander losgehen, ist das auch nicht lachhaft.

Gute Nacht

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung