Da kannst du lange plädieren. Lt. S. Ritter prahlt die US-Israel-Lobby damit, mit wieviel Geld sie die US-Wahlkämpfe "manipulieren" Aussage: "Israeli Money runs deep".

Olivia, Donnerstag, 01.02.2024, 13:13 (vor 26 Tagen) @ neptun629 Views

In den USA wird offenbar bereits darüber diskutiert, in welchem Umfange chinesisches Geld Einfluß auf politische Entscheidungen/Entscheidungsträger nimmt. Der Einfluss israelischen Geldes wird jedoch kaum thematisiert. In diesem Interview mit Scott Ritter habe ich das zum ersten Male so gehört.

Die scheinen sehr erfolgreich damit zu sein, denn lt. Internet sollen etliche Regierungsmitglieder einen entsprechenden Doppelpaß (USA/Israel) besitzen.

Wie gesagt, alles Informationen aus dem Internet. Wie weit die zutreffen, müßte recherchiert werden.

Die Infos von Scott Ritter dürften aber zutreffend sein.

Was mich einmal mehr in meiner Einschätzung bestätigt, dass Regierungsmitglieder etc. keinen Doppelpaß haben dürften. Natürlich hindert das niemanden, trotzdem "verdeckt" tätig zu sein. Aber es wäre ein Anfang.

Ab ca. Min. 7:30 beginnt das Thema:
https://www.youtube.com/watch?v=4pjGhbSI3fk

Die Rolle Israels in der US-Politik wird offenbar erst diskutiert, seitdem vermehrt auch Menschen aus dem Mittleren Osten dort studieren und in der Industrie tätig sind. Lt. Medieninformationen soll sich der überwiegende Teil der jüngeren Generation der demokratischen Partei (unter 40 Jahre) gegen den Holocaust an den Palästinensern aussprechen. D.h. dass "Biden" inzwischen auch auf dieses Klientel Rücksicht nehmen muss.

Wir werden sehen, wie das ausschauen wird.

Zudem sollen Russland und die Türkei eine Militärübung vor der israelischen Küste abhalten. Scheint offenbar auch eine Warnung zu sein.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung