kein Gesellschaftsmodell

Dieter, Sonntag, 17.09.2023, 11:40 (vor 5 Tagen) @ Konstantin708 Views

Hallo Konstantin,

vorab: Die Anastasia-Bücher kenne ich nicht. Ein paar Anmerkungen zu Deinem Vortext:

1. Manche Großgeräte/größere Geräte muß man selbst vorhalten, ansonsten entsteht zwangsläufig Ärger, wer in welcher Reihenfolge das Besitzrecht zwecks Ernte, Bewirtschaftung zum richtigen Zeitpunkt hat. Gartenbau bzw. Landwirtschaft ist zeitgenaues Arbeiten anhand der Vorgaben der Natur. Nicht umsonst dürfen Bauern auch sonntags oder nachts oder an Feiertagen arbeiten, was sie auch machen, wenn die Natur es vorgibt. Was, wenn gerade zum passenden Zeitpunkt 30 Familien sich um das notwendige Gerät/Arbeitsmittel streiten ?

2. https://www.agrarheute.com/sites/agrarheute.com/files/styles/lightbox/public/2022-03/sv...
[image]
Die Grafik zeigt den derzeitigen Selbstversorgungsgrad einzelner Bereiche an - hauptsächlich durch herkömmliche Landwirtschaft unter Einbeziehung fast industrieller Produktionsbedingungen. Bei den lohnintensiven Nahrungsmitteln hat Deutschland allerdings einen großen Importbedarf.

Sollte es kurzfristig zu einem Importstop von Nahrungsmitteln kommen, sieht die Sache nicht gut aus, da wichtige Vitaminspender aus der Nahrung dann nicht mehr verfügbar sind und kurzfristig auch nicht produzierbar sein werden.

Gruß Dieter

--
Es wird allerhöchste Zeit aus der NATO auszutreten.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung