Deine Frage zur Beschaffung des Buchs mit den Aussagen von Attali

paranoia, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Sonntag, 12.03.2023, 11:41 (vor 20 Tagen) @ helmut-11259 Views
bearbeitet von paranoia, Sonntag, 12.03.2023, 12:02

Mir gehts da um Deine Übersetzungen zu Attali. Wobei mir insbesondere Dein Quellenhinweis aufgefallen ist, ich zitiere:

Quelle: Michel Salomon, L'Avenir de la vie (die Zukunft des Lebens), Erstausgabe 1981, Verlag Seghers, Seite 263 ff. "Jacques Attali; La médecine en accusation" (Die Medizin unter Anklage)

Fangen wir mal von hinten an:

Das Buch mit dem Titel "La médecine en accusation" existiert nicht, es ist nirgends aufgelistet, auch in seiner umfassenden Beschreibung nicht:

Wo ist in meiner Quellenangabe von einem Buch namens "La médecine en accusation" die Rede?
Hier in Westeuropa lesen wir Texte von links nach rechts und von oben nach unten.
Jetzt wird es immer verrückter mit Dir!

Nun beziehst Du Dich mit dem Text, den Du übersetzt hast, auf die Erstausgabe 1981 von "L'Avenir de la vie", genauer das Interview von Michel Salomon mit Attali, worin die umstrittenen Äußerungen enthalten sind. Ich hab mehrere Leute, die sich in der Literatur auskennen,

Diese Leute sind einfach nur unfähig!

auf dieses Buch angesetzt, - es ist in Deutschland absolut nicht mehr zu bekommen. Angeblich hätte es sogar eine deutsche Übersetzung dazu gegeben, aber das ist bei Fachleuten umstritten.

Welche "Fachleute"? Quelle?
Es gibt eine deutsche Übersetzung.

Bis vor kurzem wurden zwei Bücher dieser französischen Erstausgabe bei Amazon angeboten, - jetzt ist es nur mehr eine:

https://www.amazon.fr/LAvenir-vie-Salomon/dp/222150237X

Ehrlich gesagt, ich sträube mich (zumindest derzeit noch), für so ein Buch 1.000 € auszugeben.

Warum kaufen?!

Aber auch meine Bekannten in Frankreich, die ich auf dieses Buch angesetzt habe, konnten mir noch keine Erfolgsmeldung vorlegen.

Deine "Bekannten in Frankreich" sind ebenfalls unfähig.

Auch dort ist das Buch vergriffen.

Das soll bei Büchern durchaus vorkommen.

Derzeit versucht jemand, nachzuforschen, ob es dieses Buch überhaupt in der Nationalbibliothek in Paris gibt (Bibliothèque nationale de France).

Und wenn er nicht gestorben ist, dann sucht er auch noch morgen. Wie lang soll die Büchersuche denn dauern? Geht "jemand" durch die Gänge und nimmt jedes Buch aus dem Regal? "Jemand" ist auch vollkommen inkompetent, was eine banale Recherche angeht.

Du aber zitierst, sogar mit genauer Seitenangabe, Passagen aus dem Originalbuch aus 1981 in französischer Sprache. Sofern diese Aussage korrekt ist und es sich nicht um die später erschienene "Light-Ausgabe" aus dem Jahre 2006 handelt, wo man ja gewisse Passagen, gerade die Euthanasie betreffend, herausgenommen hat (diese Ausgabe habe ich allerdings), würde mich folgendes interessieren:

Du kennst nicht die Originalausgabe, weißt aber, dass man "gewisse Passagen herausgenommen hat"?

- Wie bist Du zu dieser Originalausgabe gekommen?

Ich habe meinen Computer eingeschaltet und den Internet-Browser gestartet und gesucht.

- Bist Du bereit, mir zu einem noch zu nennenden Preis dieses Buch zu kopieren und zuzusenden?

Ich kann nichts dafür, dass weder Du noch Deine Bekannten bei einer einfachen Literaturrecherche scheitern. Ich arbeite auch nicht für Dich.

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung