Auslieferung von Leopard II-Kampfpanzern ökologisch unverantwortlich

paranoia, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Sonntag, 22.01.2023, 21:42 (vor 15 Tagen) @ tomflitzebogen2333 Views

Hallo tomflitzebogen,

vielen Dank, dass Du diesen wichtigen Kriegsaspekt thematisierst!

Die Schädigung des Planeten durch den Einsatz dieser stählernden CO2-Monster ist unvereinbar mit der Verantwortung für unsere Kinder.

Wir müssen uns noch gedulden bis zur Serienreife des noch geheimen Kraus-Maffei Wegmann Panzers Edison-1, der aufgrund seines nahezu lautlosen Elektronantriebs durch die russische Frontlinie bis zum Roten Platz durchfahren kann wie es damals Matthias Rust nur mit einer Cessna konnte.

Die herausragenden Merkmale des Edison-1 ist die Fähigkeit, im Notfall mit haushaltsüblichen AA-Zellen betrieben werden zu können.

Mit dieser Option hätten die von Norden in der Ukraine einfallenden russischen Panzerhorden einen Zwangsstop mangels Tankstelle vermeiden können:

Der Edison-1 holt sich seine Energie an jedem Kiosk, kann aber auch wahlweise direkt an das Hoch- oder Mittelspannungsnetz angeschlossen werden.

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal ist die leistungsfähige 155 mm-Konfetti-Glattrohrkanone, mit dem der Panzer Grünschnitt verschießen kann, der dem Gegner die Sicht nimmt.

Mit dem Edison-1 ist etwa ab 2030 zu rechnen.

Freuen wir uns alle auf 2030, wenn es wieder heißt:

Räder müssen rollen für den Sieg!

Auch Du bist herzlich aufgefordert, als Teil einer Panzerbesatzung Dein Scherflein zur Rettung der westlichen Wertegemeinschaft beizutragen.

Ich zähl' auf Dich!

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung