Es kommt darauf an, was von von einer Demo erwartet

Plancius, Sonntag, 13.11.2022, 17:16 (vor 16 Tagen) @ Mirko2731 Views

Wenn du natürlich von einer Demo einen grundlegenden Politikwechsel erwartest, dann hast du natürlich recht. Da bringt eine Demo natürlich gar nichts. Viele Leute hier, die auf Demos gehen, erwarten aber genau das und bringen als Argument: Wir haben doch 1989 mit unseren friedlichen Demonstrationen auch das SED-Regime zu Fall gebracht. Dass zum damaligen Zeitpunkt der Abriss des kommunistischen Systems schon beschlossene Sache war, ist ihnen leider nicht bewusst.

Allerdings sind Demonstrationen jedoch ein guter Indikator dafür, inwieweit die Bevölkerung der aktuellen Politik noch folgt. Ich bin selbst der Meinung, dass die vielen Demonstrationen letzten Winter eine allgemeine Impfpflicht abgewendet haben.

Ein weiterer Punkt ist, dass Demos ein geeignetes Mittel sind, um unzufriedenen Leuten ein Ventil zu bieten, um Luft abzulassen und Frust abzubauen. Ich gehe zum Beispiel aktuell gern auf Demos, um mal ein paar ähnlich denkende Menschen zu treffen. Denn ich bin sonst in meinem beruflichen Umfeld nur von gehirngewaschenen Akademikern umgeben, die der aktuellen Politik vollstes Verständnis entgegenbringen und sich im besten Deutschland aller Zeiten wähnen. Das führt bei mir als Außenstehenden natürlich manchmal zu Selbstzweifeln und der Gang zu einer Demo ist dann eine Art Selbsttherapie, wo ich sehe, dass ich doch nicht allein dastehe.

Aber eine Revolution erwarte ich natürlich nicht davon.

Gruß Plancius

--
Der Königsweg zu neuen Erkenntnissen ist nach wie vor der gesunde Menschenverstand.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung