Meiner Meinung nach gibt es dafür zwei wesentliche Gründe

Radegast, Balgurische Schwarzmeerküste, Mittwoch, 03.08.2022, 11:39 (vor 10 Tagen) @ helmut-13187 Views
bearbeitet von Radegast, Mittwoch, 03.08.2022, 12:26

Für die von dir beobachtete Altersstruktur von Gläubigen gibt es meiner Meinung nach zwei wesentliche Gründe:

1) Der Zugang zu Informationen
Dies ist in erster Linie die Frage, ob und wie jemand das Internet (Hauptinformationsquelle schlechthin) nutzt. Die Jüngeren sind technik-affiner, Hemmschwellen werden relativ einfach umschifft. Bei Älteren sieht das anders aus. Viele beziehen ihre "Informationen" noch aus der Zeitung oder dem Fensehen.

2) Die Interpretation aufgenommener Informationen
Die Fähigkeit (weiter-)zuentwickeln, kritisch zu denken und zu hinterfragen, ist bei Jüngeren größer als bei Älteren. Jüngere sind noch nicht so konditioniert und ihr Entwicklungsprozess ist leichter formbar. Das ist in erster Linie eine Frage der Zeit. Werde ich seit Jahrzehnten gebrainwashed, fällt es mir schwerer, da einen Weg herauszufinden, als wenn ich jünger bin.

Warum gibt es diese auffällige Überschneidung beim Glauben verschiedener Lügen? Diese Überschneidung ist das direkte Ergebnis eines erfolgreichen Brainwashing. Wenn Brainwashing bei jemandem funktioniert, dann funktioniert es. Es macht keinen Unterschied, was man dem so manipulierten auftischt. Er ist ein Opfer einer langandauernden Manipulation und kann es selbst nicht mehr erkennen. Kognitive Dissonanzen werden durch Verweigerung der Auseinandersetzung und zunehmende Aggression gelöst.

Ein gutes Video zu dem Thema behandelt Dietrich Bonhoeffer's "Theorie der Dummheit". Kernaussage: Dummheit beim Menschen ist nicht etwa ein intellektuelles Problem, sondern immer ein soziales. Dummheit ist nichts gegebenes, sondern entsteht als Folge einer ganz spezifischen Sozialisation.

Dietrich Bonhoeffer ist auch der Meinung, daß dumme Menschen gefährlicher sind als böse. Denn während wir gegen böse Menschen protestieren oder sie bekämpfen können, sind wir gegen dumme Menschen wehrlos - Argumente stoßen auf taube Ohren.

https://www.youtube.com/watch?v=wnhL1W9dj1w

Eine tiefergehende psychologische Betrachtung findet sich hier:
https://apolut.net/gedankenbrecher-von-ruediger-lenz/

Daraus:
...der Gehorsam gegen sich selbst, was Regierungsgehorsam im Grunde immer ist, ist aus dem deutschen Geist nach 1945 nicht herausgeholt und verbannt worden. Ganz im Gegenteil. Man spannte Schuldige für das dritte Reich der Nazis auf und vergaß dabei, gut 75 Jahre lang zu erwähnen, dass auch die Masse freiwillig mitgemacht hatte. Wie in der Plandemie, dem das Event 201 voranging, hat die Masse der Deutschen auch Hitlers Nazimachenschaften mitunterstützt und seinem Reißwolf zugejubelt, als er seine SS und die Wehrmacht zum Weltenbrand aufforderte. Am Ende der Rechnung waren sich die Deutschen darin einig, von nichts auch nur einen Hauch mitbekommen oder gewusst zu haben...

...Das wird auch nach der Plandemie so sein. Ihr, die Impflinge und die heutigen freiwilligen Maskenträger, ihr seid die Burg, auf der die Impftoten und Impfgeschädigten gebaut sind und noch gebaut werden. Ihr seid die Mitschuldigen des Ganzen, das wissen wir heute besser als noch 1945. Denn ohne euch wäre das Plandemiedesaster schon viel früher beendet worden. Ihr werdet euch nicht hinter eurem Unbewussten verstecken können, hinter Täuschung und Unschuld. Dietrich Bonhoeffers Theorie der Dummheit trifft auf euch alle zu, damals und auch heute.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung