Sind eigtl. 100W Glühlampen immernoch verboten, weil es zu wenig Strom gibt?

solstitium, Mittwoch, 22.06.2022, 10:54 (vor 14 Tagen) @ Garderegiment1096 Views

Grazien sicher nicht unrecht!

Jedoch, und dies muß immer und immer wieder in die Köpfe, auch hier:

die vielen Millionen aus allen Verwaltungen, die fast komplette Beamtenschaft und auch die Führungsspitzen vieler AG s sind doch voll auf Linie.

Wer denkt sich denn die ganzen Schwachsinnsregelungen aus?
Zitteroma, Koboldine, oder doch viele der erkannten/unbekannten Helferlein?

Warum will die bisher weltweit führende Autoindustrie auf einmal unbedingt die E-Karre?

Werden die alle gezwungen, oder machen die mit?
Aus Eigennutz, vielleicht?

Korrekt!

Schlichte BWL Rechnung.
Was schneller kaputt geht, kann rascher ersetzt sprich neu verkauft werden.

Geplante OBSOLESZENZ, das hõchste Gebot in der freien Marktwirtschaft.

Das kann nur noch damit getoppt werden, wenn der Autohersteller gleichzeitig modellspezifische Brandsätze mit Bedienungsanleitung für seine Modelle übers Autohaus an die Antifa verkauft.

Oder eben Krieg direkt, aber das ist zu offenkundig und langweilig schnöde.

Im System Kapitalismus verdient der Marktteilnehmer nun Mal mit nichts mehr, als mit Krieg.

Und ein Auto mit der Haltbarkeit eines Handyakkus, siehe das Explosionsvideo vom Tesla in Finnland.

Ich denke, da braucht man keine Skizze für, oder?

Also die Autofirmen haben erkannt, dass sie, obgleich nur 20% der Leute in der Produktion gebraucht werden, ergo deutlich weniger Lohn und Menschen davon leben (müssen) nahezu derselbe Preis angesagt werden kann

Und Angebot/Nachfrage die Leute von der Tagesschau kirre gemacht, also erklecklich wenig Werbeaufwand dazu ..

Zu guter Letzt um Musk zu schädigen.
Denn der kriegt die CO2 Zertifikate im Wesentlichen an die Autobauer,vdie ihrerseits keine E Karren haben,verkauft.

Wenn Stromverbrauch neuerdings so schick wäre, müssten doch die 100 Watt Birnen wieder im Handel sein, im Tausch gegen die Petroleumlampe, oder so?

--
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=568547
obligatorischer Hinweis, Goethe zu Eckermann. "Man muss das Wahre stets wiederholen, weil auch die Lüge stets wiederholt wird..."[image]


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung