Der Knast in Deutschland ist nur was für Männer vom Typ Jasmina S. (mT)

DT, Donnerstag, 13.01.2022, 22:10 (vor 6 Tagen) @ CalBaer1284 Views

Denn der Knast an sich ist harmlos, sieht man mal vom Essen ab, aber das war beim Bund auch nicht besser. Das Rumgeschreie, das Toilette putzen, etc., das ist beim Bund genauso. Im Knast darf man wenigstens 8h durchschlafen, beim Bund hat man im Falle von Wache schieben nur 4h am Stück Schlaf und muß raus in den Regen oder die Kälte für 2h. 2-4h morgens, die graveyard shift.

Und wenns Alarm gibt, hat man noch nicht mal die 22.00h-5.30h Nachruhe.

Kein Problem im Knast.

ABER: Das Hauptproblem sind die Vergewaltigungen. Nur eine Jasmina S. kann das wirklich genießen, der macht das ja freiwillig und genießt es, wenn sein Daniel zu ihm reinkommt.

[image]

Aber ansonsten dürfte wohl keiner virgin rauskommen, es sei denn er heißt Uli Hoeneß. Und was der als Schutzgeld bezahlen mußte, weiß man auch nicht. Darauf hatte ich mich schon am meisten gefreut, beim Hoeneß, beim Ortseifen, beim Jaschinski, vor allem beim Nonnenmacher, daß die ihrer gerechten Strafe in der Dusche zugeführt werden. Denn nur das ist die wahre Strafe des "Knast" in D. Und anscheinend wird das nach wie vor toleriert oder sogar noch durch Wegschauen befördert. Anscheinend gelten keine Menschenrechte im Knast.

Wer Details erfahren möchte ohne eigene Knasterfahrung, der lese das Buch "Der Minus-Mann", dort wird das en detail geschildert.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.