Wenn die Lieferketten für Tests reißen, ist die Seuche vorbei

Ulli Kersten, Heinsberg, Mittwoch, 24.11.2021, 18:48 (vor 10 Tagen) @ Ashitaka1755 Views

Wartet ab, in 3 Wochen ist es vorbei mit lustig, wird sich die Versorgungslage in Deutschland deutlich verschlechtern. Nachdem was ich heute mitbekommen habe, werden wir ablenkungstechnisch in 1-2 Wochen überall von fehlenden LKW-Fahrern auf den deutschen Straßen lesen. Das ist natürlich nur die halbe Wahrheit. In Wahrheit geraten nach den Häfen gerade alle Abwicklungen der Be- und Entladungen durch die Corona-Beschlüsse in den Landeszentren und übrigen Stätten massiv ins Stocken. Zudem stehen laut Kontakten zu den Lohnsachbearbeitern namhafter NRW-Logistiker abertausende Kündigungen bevor. Der Bundesverband tobt gerade, weil seit heute morgen in NRW nichts mehr geht. Es sei auch seitens des Landes kein Interesse an kurzfristigen Krisentreffen mit den größten Logistikern und dem Verband signalisiert worden.

Und nicht nur das: Das größte Onlineversandhandelsunternehmen unserer Mandantschaft warnt in 2-3 Wochen vor einer Kartonage-Krise. Die Bestände wurden in den meisten Versandunternehmen bereits im Oktober (da kamen die ersten Warnungen wegen Engpässen) massiv aufgestockt und es wird nun signalisiert, dass es keinen Nachschub mehr für laufende, kleinere Bestellungen gibt. Wer hätte gedacht, dass nun das Verpackungsmaterial für den Onlinehandel ausgeht?

Gibt es eigentlich überhaupt noch weiße Schwäne?

Im Bereich Blackout haben die Behörden aber großes Interesse an Krisentreffen oder -beratung, sagte mir am Telefon grade ein Freund aus der Branche. Die Risiken scheinen verstanden zu werden. Warum verstehen sie dann nicht die Risiken, die sie mit Runterfahren der Versorgungsinfrastruktur verursachen? Haben die Beamten keine Kinder zuhause, die Weihnachten was haben wollen?

Entweder verstehen sie die Zusammenhänge wirklich nicht, oder sie haben von oben knallhärteste Vorgaben.

Nachdem nun Autofabriken wegen fehlender winziger Chips stillstehen, müssten die Entscheider doch verstehen, wie alles zusammenhängt.

Wenn das enge Geflecht aus Lieferketten und Infrastrukturen erstmal ganz zerrissen ist, bin ich mal gespannt, ob das wieder aufgebaut werden kann. Das ist organisch über Jahrzehnte entstanden. Das könnte ohne Blackout und Bürgerkrieg üble Zeiten geben. Ist denn wirklich alles im Ar**h?

Immerhin wird die neue Regierung Haschisch erlauben. Dann ist es vielleicht leichter zu ertragen. Growbox-Hersteller long.

--
Grün rein - Schwarz raus (engl: Green in - Black out)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.