1. Ein Schüler in D 2. Das ganze Land tanzt nach wie vor nach der Pfeife des Tagesschau-Sprechers

solstitium, Samstag, 11.09.2021, 20:03 (vor 7 Tagen) @ Olivia1989 Views
bearbeitet von solstitium, Samstag, 11.09.2021, 20:09

Wer was kritisch hinterfragt, wird angemacht.
Man fühlt sich ins Sprichwort

"taucht ein Genie auf, verbünden sich die Dummköpfe"

versetzt.

Allerdings ist eine Sache quasi alles Andere turmhoch überragend.

Die Lüge.

Dies betrifft faktisch mittlerweile die Gesellschaft
"man muss ja mittlerweile aufpassen, was man sagt"

ist auch tagtäglich zu hören und wiederholt freuen sich meine Gegenüber, dass sie sich, entgegen allen anderen ihnen begegnenden Leuten, sich bei mir nicht verstellen müssen und die allgegenwärtige Lüge befeuern.

Daher auch die gespaltenen Persönlichkeiten, weil man sich zu Hause vertraut, wird dort Tacheles geredet, es sei denn, man hat einen Spion im Haus.

(Scheinbar verhindere ich durch meinen unverstellten klaren Standpunkt deren Spaltung in der Öffentlichkeit. Ich kann mich einfach nicht verstellen, könnte mich niemals als Schläfer in die CDU einschleusen lassen, gerade und auch wenn es vielleicht mal angebracht wäre. Das sollen die machen, die es besser können. Nein, da vergewaltige ich meinen Geist nicht auch noch eigenhändig. Die Lügerei geht mir schon beim leisesten Anschein gegen den Strich, da wölbt sich bei mir alles auf, das kann ich einfach nicht, darauf bin ich nicht programmiert!) (Selbst die Lüge vom Weihnachtsmann hab ich niemals gegenüber Kindern prakiziert - wozu, welchen Nutzen hätte sie gehabt? Keinen, es wäre die Hintertür zur Unterminierung meines Charakters gewesen.)

Spion?

Ja die Kinder.
Die werden in der Schule als Informanten aus den familiären Haushalten missbraucht und scheinheilig ausgefragt.

Als ich das feststellte und einer Freundin erzählte, erklärt die, "ja nicht erst in der Schule, das beginnt schon im Kindergarten."

Etliche Kinder lernen so als Kinder schon zu lügen, in der Schule, die Lüge wird zum lebensbegleitenden Wegbereiter - man kommt einfach weiter, in dieser Gesellschaft, wenn man gut lügen kann. Der Lügner wird überall belohnt, im Kapitalismus!

Besser ist es, den Kindern bei einer scheinheilgen Fragerei der Lehrerin beizubringen, "das geht sich einen Dreck an, Du F---tze."
(Das klappt hervorragend, was meint ihr, warum kein Lehrer an der 100% Ausländer Rütli Schule (und Äquivalenzen) lehren wollte). Das als gängige Antwort ist gegenüber der Lehrerschaft überfällig. Und daran erkennt man, dass diese Kraft niemals von den Eingeborenen enstehen wird, während sie bei den Zugereisten 10.000 fach bereits bestens ausgeprägt ist.

Die Zugereisten werden den Laden aushebeln. Die brauchen sich nicht zu verstellen, die leben bereits in ihrer Parallelgesellschaft die keine Schulabschlüsse und Untertänigkeit nachfragt.

Also die Schüler belügen sich alle, die intelligenten tun es mit einem Augenzwinkern, men erkennt die Wahrheit zwischen den Zeilen, die Dummen wissen es nicht besser und kopieren in ihrer antrainierten Dummheit die Lehrerschaft.

Die kritischen werden leise oder laut gezielt ausgesiebt (siehe Volkslehrer).

Die Parallele zu den diesbezüglich vollkomen identischen DDR Verhältnissen ist frappierend.

Wie man untertanseitig aus der Nummer wieder rauskommt würde mich hiermit gefragt mal interessieren.

Denn auf der anderen Seite wird das Denunziantentum genau dahingehend ja eklatant gefördert.

Nehme ich nochmal das Beispiel DDR, dann war das Zünglein an der Waage was?

Dass die Staatsmedien nach und nach vorsichtig, aber bestimmt in die Wortwahl und Satzfolge der Systemkritiker einstimmten.

Nichts, rein gar nichts passiert, ohne die Altmedien.

Einst war es der Pfarrer beim unabänderlichen organisierten sonntäglichen Kirchgang,n der das "werden" der Gemeinde und damit der Gesellschaft bestimmte.

Die Medien (Zeitung, ff. Radio, TV) liefen ihm dne Rang ab - weshalb heute der Pfarrer obsolet ist.

Die wahrheiten verbreitenden Internetmedien laufen den Altmedien den Rang ab.

Die Altemdien reagierten, indem sie tausendfache Kombattanten selbst im Netz "installierten" die scheinbar unabhägnig aber real tatsächlich den Altmedientenor teilen.

Jeden echten freien wahrheitsverkündendem Protal, werden 100 peudoportale der Altmedien gegenübergestellt. FB, Twitter wurden durch Altmedien-Macht-Unterwanderung kalt gestellt.

Faktisch also geht es nur über die Altmedien selbst.

Das Internet vermag nur einen Teil der Netznutzenden aber eben DENKENDEN Menschen zu aquirieren.

Da sich dieser selbst DENKENDE und analysierende Teil der Bevölkerung jedoch mengenmäßig von der Restbevölkerung %ual nicht unterscheidet ist eine Lösung nur über das Netz ausgeschlossen!

Denn auch im Netz zählen Mehrheiten!

Erreicht man über die Mehrhheit nichts, zählt die Lautstärke und die besitzen uneinholbar die Altmedien mit ihrer Verbreitungstechnik.

Aber, Selbst wenn RTL und Co nebst Bild Online allesamt auf dem Wahrheittripp wären, passiert immernoch nichts, solange nicht die ARD Tagesschau und das Heutejournal in diese neuen Töne, die neue Wortwahl einstimmt.

Der Pfarrer sitzt vor dem Blatt Papier in der 20.00 Tagesschau.
Und der Pöbel macht genau das, was dort gesagt wird.

Dies, und zwar wörtlich, bekommen die Schüler heute in den deutschen Schulen anno 2021 explizid gelehrt.

Wer Wahrheiten hören will, muss Tagesschau gucken und zwar ausschließlich!

Alles dies ist die vom System verifizierte EINZIGE Informationsquelle.

Solange sich also dort nichts ändert, bleibt das System, was es ist.
Jegliche sonstigen angeblich noch so wichtigen oder einflussreichen Leute ob aus Wirtschaft Politik Exekutive oder Justiz etc.pp., sind unisono und durch die Bank Tagesschau - Befehls- Empfänger.
Ausnahmslos!

In diesem Land passiert also schlussendlich nur das, was dort erklärt wird, sonst Nichts ("non est in actis non est in mundo")

--
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=568547
obligatorischer Hinweis, so wie einst Goethe zu Eckermann. "Man muss das Wahre stets wiederholen, weil auch die Lüge stets wiederholt wird..."


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.