Die Fettaugen, die auf der BRD-Politiksuppe obenauf schwimmen...

Julius Corrino, Sur l'escalier des aveugles., Freitag, 10.09.2021, 13:50 (vor 12 Tagen) @ eesti2532 Views

Was ist mit der deutschen Elite los, warum sucht man keine Diskussionen ohne schon fest stehende Endergebnisse, ohne Vorgaben und Redetabus, sondern über Lösungen, die unseren Wohlstand wenigstens halbwegs erhalten?

...zählen (sich) zur Klasse des urbanen, arrivierten Mittelstandes. Das bedingt auch, daß sie in einer soziokulturellen Blase leben, in der man sich für bestimmte Modethemen hochaktiv zu interessieren hat: "Klima", neuerdings "Corona", "Diversity" und andere Ersatzreligionen mehr. Die peer group sorgt dafür, daß das System sich in einem stabilen Minimum einschwingt und alle am gleichen Strang ziehen. Daß eine tiefere geistige Durchdringung dieser (Schein)Themen für die Teilhabe in diesem Milieu gar nicht erforderlich ist, ist ein unschätzbarer Vorteil.

Daraus erklärt sich vollständig, wieso sie die Prioritäten haben, die sie ausweislich ihres politischen Handels nun einmal haben.

Ergänzung: Finanziell und den äußerlich sichtbaren Statussymbolen nach handelt es sich bei diesen Leuten in der Tat um die obere Mittelschicht (richtig reich sind andere), aber die geistig-kognitiven Kapazitäten wie auch (im absolut negativen Sinne des Wortes) die klein- bis kleinstbürgerliche Grundhaltung unserer politischen Akteure würden unter normalen Umständen lediglich eine Tätigkeit als (durchaus gewissenhafter) Buchhalter oder Verwaltungsbeamter im mittleren Dienst gestatten. Den für die kompetente Behandlung der großen staatspolitischen Themen erforderlichen lichten Weitblick, einen weiten Horizont, an dem die wahrhaft bedeutsamen Themen der Gegenwart erspäht und beurteilt werden können, fehlt in Gänze.

--
Ainsi continue la nuit dans ma tète multiple... elle est complètement dechirée... ma tète.
- Luc Ferrari


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.